Prof. - Stefan Zeuzem -  -

Univ.-Prof. Dr. med. Stefan Zeuzem

Spezialist für Allgemeine Gastroenterologie, Hepatologie, Endokrinologie, Diabetologie in Frankfurt am Main

Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität
Theodor-Stern-Kai 7
60590 Frankfurt am Main
www.kgu.de

Medizinisches Spektrum

Erkrankungen

  • Aszites
  • Barrett-Ösophagus
  • Bauchschmerzen
  • Bauchspeicheldrüsenerkrankungen
  • Blähungen
  • Blinddarmentzündung
  • Blut im Stuhl
  • Cholangitis
  • Cholestase
  • Chronische Darmerkrankungen
  • Cushing-Syndrom
  • Diabetes mellitus
  • Diabetischer Fuss
  • Diarrhoe
  • Divertikel - Divertikulose
  • Divertikulitis
  • Endokrine Orbitopathie
  • Fettleber
  • Gallenblasenentzündung
  • Gallenblasenerkrankungen
  • Gallenblasenkrebs
  • Gallenkolik
  • Gallensteine
  • Gallenwegserkrankungen
  • Gastritis
  • Gastroenteritis
  • Gelbsucht
  • Hepatitis
  • Hepatitis B
  • Hepatitis C
  • Histaminintoleranz
  • Hormonstörungen bei Kindern
  • Hypophysenadenom
  • Kleinwüchsigkeit
  • Laktoseintoleranz
  • Lebererkrankungen
  • Lebererkrankungen bei Kindern
  • Leberfibrose
  • Leberkrebs
  • Lebermetastasen
  • Leberversagen
  • Leberzirrhose
  • Magenerkrankungen
  • Magengeschwür
  • Metabolisches Syndrom
  • Morbus Basedow
  • Nebennierenerkrankung
  • Nebennierenmetastasen
  • Obstipation
  • Pankreatitis
  • Refluxkrankheit
  • Reizdarmsyndrom
  • Schilddrüsenautonomie
  • Schilddrüsenerkrankung
  • Schilddrüsenkrebs
  • Schilddrüsenüberfunktion
  • Schilddrüsenunterfunktion
  • Schluckauf
  • Schwangerschaftsdiabetes
  • Sodbrennen
  • Speiseröhrenerkrankung
  • Stoffwechselstörung
  • Testosteronmangel
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Wundheilungsstörungen
  • Zöliakie
  • Zwölffingerdarmgeschwür

Diagnosen

  • Darmspiegelung
  • Defäkographie
  • Diabetesvorsorge
  • Endosonographie
  • H2-Atemtest
  • Hämoccult-Test
  • Helicobacter-Test
  • Kapselendoskopie
  • Langzeit-pH-Metrie
  • Magenspiegelung
  • MRCP
  • Ösophagusmanometrie
  • Schilddrüsendiagnostik

Behandlungen

  • Ernährungsmedizin
  • Insulinpumpe
  • Perkutane transhepatische Cholangiographie (PTC)
  • PEG-Sonde
  • ERCP und Papillotomie

Wir über uns

Univ.-Prof. Dr. med. Stefan Zeuzem ist seit über drei Jahrzehnten als Mediziner mit hoher Reputation tätig. Dabei hat er sich als Facharzt für Innere Medizin mit den Schwerpunkten Gastroenterologie und Hepatologie sowie Endokrinologie und Diabetologie auch auf internationaler Ebene richtungsweisend in Klinik und Forschung positioniert. Die öffentliche Wertschätzung Prof. Zeuzems wird ausserdem durch zahlreiche wissenschaftliche Auszeichnungen und seine Berufung in die Wissenschaftliche Kommission des Wissenschaftsrats des Bundes und der Länder durch den früheren Bundespräsidenten Horst Köhler im Jahr 2010 ausgedrückt. Auch im Vorstand der Deutschen Leberstiftung konnte Prof. Zeuzem immer wieder fachliche Perspektiven aufzeigen.

Der erfahrene Gastroenterologe und Endokrinologe kann auf etliche ärztliche Führungspositionen und wissenschaftliche Lehrtätigkeiten als Professor in seinem Werdegang blicken. Nach seiner Habilitation im Fach Innere Medizin an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt im Jahr 1992 war Prof. Zeuzem zehn Jahre lang Leitender Oberarzt für Gastroenterologie und Hepatologie am Universitätsklinikum Frankfurt am Main. Im Jahr 2002 wechselte Prof. Zeuzem seine Wirkungsstätte, er nahm den Ruf auf den Lehrstuhl für Innere Medizin am Universitätsklinikums des Saarlandes an, wo er zugleich die Medizinische Klinik II als Direktor leitete.

Prof. Zeuzem wurde 2007 auf den Lehrstuhl für Innere Medizin an das Universitätsklinikum der Goethe-Universität nach Frankfurt zurück berufen. Mit ausgesprochener Expertise und immer mit Blick auf seine Patienten leitet er seitdem die Medizinische Klinik 1 des Klinikums der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt am Main und ist Geschäftsführender Direktor des Zentrums der Inneren Medizin. Die Medizinische Klinik 1 ist Schwerpunktklinik für Gastroenterologie und Hepatologie, Pneumologie und Allergologie, Endokrinologie und Diabetologie sowie Ernährungsmedizin.

Neben diesem umfassenden Angebot an medizinischer Facharztversorgung bietet die Klinik verschiedene Spezialambulanzen zu komplexen Erkrankungen an, wie zum Beispiel für akute und chronische Lebererkrankungen und Tumorerkrankungen der inneren Organe. Patienten mit Krebserkrankungen der Leber, Galle, Bauchspeicheldrüse oder des Magen-Darm-Traktes finden hier auf sie zugeschnittene Behandlungskonzepte und eine diagnostische Rundumversorgung auf dem aktuellen Stand der Medizin. Hervorzuheben ist die Privatambulanz der Klinik, die Patienten den persönlichen Kontakt zur Beratung, Diagnose und Therapie durch Prof. Zeuzem ermöglicht.

Prof. Zeuzem ist Experte für den Bereich der Hepatologie, inklusive der Lebertransplantationsmedizin, der Gastroenterologie und der gastrointestinalen Onkologie. Über die Studienambulanz der Klinik haben Patienten Zugang zu neuen innovativen Medikamenten und Therapiekonzepten. Die interdisziplinäre Versorgung von Diabetes-Patienten und ernährungsmedizinische Beratungen runden das medizinische Spektrum der Medizinischen Klinik 1 ab. Insbesondere chronisch erkrankte Patienten benötigen eine zuverlässige und regelmässige medizinische Beratung und Betreuung. So ist die Medizinische Klinik 1 unter der Leitung durch Prof. Zeuzem bei Erkrankungen der Leber, Gallenwege, der Bauchspeicheldrüse, bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen, allen Tumorerkrankungen des Magen-Darm-Traktes und bei Stoffwechsel- und Hormonstörungen eine angesehene Adresse, die Diagnostik und Therapie unter einem Dach vereint.

Besondere Angebote / Service / Zimmer

Die Medizinische Klinik 1 verfügt über 90 Planbetten verteilt auf verschiedene Stationen, die im Haus 11, Haus 23 und Haus 33 untergebracht sind. Zudem stehen Betten auf Intensiv- und Intermediate Care Stationen zur Verfügung. Das Bettenhaus des Hauses 11 liegt in direkter Nähe zum idyllischen Rosengarten. Sie haben hier verschiedene Einkaufsmöglichkeiten, ein Cafe und ein Restaurant. Alle anderen Kliniken und Funktionsbereiche sind gut zu Fuss erreichbar.

Lebenslauf

Lebenslauf Univ.-Prof. Dr. med. Stefan Zeuzem

1978-1985
Studium der Medizin: Goethe-Universität Frankfurt; School of Clinical Medicine, University of Cambridge, Medical School, University Newcastle upon Tyne

1986
Promotion,  Goethe-Universität Frankfurt

1985 - 1986
Militärdienst als Stabsarzt im Bundeswehrkrankenhaus Giessen

1986 - 1990
Facharztweiterbildung an der Klinik für Endokrinologie (Prof. Schöffling) und an der Klinik für Gastroenterologie (Prof. Caspary), Goethe-Universität Frankfurt

1990 - 1991
Forschungsstipendium der DFG am Max-Planck-Institut für Biophysiks, Frankfurt (Prof. Ullrich, Prof. Schulz)

1991 - 1992
Facharztweiterbildung an der Klinik für Gastroenterologie (Prof. Caspary), Goethe-Universität Frankfurt

1992
Habilitation in Medizin, Goethe-Universität, Frankfurt

1993
Forschungssemester am Howard Hughes Medical Institute, Boyer Center of Molecular Medicine, Yale University Medical School, New Haven (Prof. Jahn)

1998 - 2002
Ausserordentlicher Professor, Klinikum der Goethe-Universität Frankfurt

2002 - 2006
Professor und Direktor der Klinik für Innere Medizin II, Klinikum der Universität des Saarlandes, Homburg/Saar

seit 2007
W3-Professor für Medizin, Direktor der Medizinischen Klinik I, Goethe-Universität, Frankfurt

 

 

Wissenschaft

Wissenschaft Univ.-Prof. Dr. med. Stefan Zeuzem

Eine moderne und damit möglichst effektive Behandlung basiert auf Erkenntnissen grundlagenorientierter und klinischer Forschung. Durch die enge Zusammenarbeit von klinisch tätigen Wissenschaftlern und Grundlagenforschern findet in unseren modernen Forschungslaboratorien eine international sichtbare und anerkannte Forschung statt. Schwerpunkte liegen im Bereich der Hepatologie (insbesondere den Virus-hepatitiden) und der gastrointestinalen Onkologie. Da die allgemeinen Behandlungsmöglichkeiten zahlreicher Erkrankungen unseres Fachgebiets noch nicht zufriedenstellend sind, ermöglichen wir unseren Patienten den Zugang zu modernen Medikamenten und Therapieverfahren bereits vor der Zulassung im Rahmen von klinischen Therapieprotokollen (Studien).

Publikationen

Publikationen Univ.-Prof. Dr. med. Stefan Zeuzem

Sofosbuvir and ribavirin in HCV genotypes 2 and 3.
Zeuzem S, Dusheiko GM, Salupere R, Mangia A, Flisiak R, Hyland RH, Illeperuma A, Svarovskaia E, Brainard DM, Symonds WT, Subramanian GM, McHutchison JG, Weiland O, Reesink HW, Ferenci P, Hézode C, Esteban R; VALENCE Investigators.
N Engl J Med. 2014 May 22;370(21):1993-2001.

Retreatment of HCV with ABT-450/r-ombitasvir and dasabuvir with ribavirin.
Zeuzem S, Jacobson IM, Baykal T, Marinho RT, Poordad F, Bourlière M, Sulkowski MS, Wedemeyer H, Tam E, Desmond P, Jensen DM, Di Bisceglie AM, Varunok P, Hassanein T, Xiong J, Pilot-Matias T, DaSilva-Tillmann B, Larsen L, Podsadecki T, Bernstein B.
N Engl J Med. 2014 Apr 24;370(17):1604-14.

Faldaprevir and deleobuvir for HCV genotype 1 infection.
Zeuzem S, Soriano V, Asselah T, Bronowicki JP, Lohse AW, Müllhaupt B, Schuchmann M, Bourlière M, Buti M, Roberts SK, Gane EJ, Stern JO, Vinisko R, Kukolj G, Gallivan JP, Böcher WO, Mensa FJ.
N Engl J Med. 2013 Aug 15;369(7):630-9.

Telaprevir for retreatment of HCV infection.
Zeuzem S, Andreone P, Pol S, Lawitz E, Diago M, Roberts S, Focaccia R, Younossi Z, Foster GR, Horban A, Ferenci P, Nevens F, Müllhaupt B, Pockros P, Terg R, Shouval D, van Hoek B, Weiland O, Van Heeswijk R, De Meyer S, Luo D, Boogaerts G, Polo R, Picchio G, Beumont M; REALIZE Study Team.
N Engl J Med. 2011 Jun 23;364(25):2417-28.

Telaprevir for previously untreated chronic hepatitis C virus infection.
Jacobson IM, McHutchison JG, Dusheiko G, Di Bisceglie AM, Reddy KR, Bzowej NH, Marcellin P, Muir AJ, Ferenci P, Flisiak R, George J, Rizzetto M, Shouval D, Sola R, Terg RA, Yoshida EM, Adda N, Bengtsson L, Sankoh AJ, Kieffer TL, George S, Kauffman RS, Zeuzem S; ADVANCE Study Team.
N Engl J Med. 2011 Jun 23;364(25):2405-16.

Peginterferon alfa-2a in patients with chronic hepatitis C.
Zeuzem S, Feinman SV, Rasenack J, Heathcote EJ, Lai MY, Gane E, O'Grady J, Reichen J, Diago M, Lin A, Hoffman J, Brunda MJ.
N Engl J Med. 2000 Dec 7;343(23):1666-72.

 

Anfahrt