Prof. - Rainer Siebold - Unfallchirurgie -

Prof. Dr. med. Rainer Siebold

Spezialist für Unfallchirurgie, Kniechirurgie, Knieendoprothetik, Sportchirurgie, Sporttraumatologie, Sportorthopädie in Heidelberg

Prof. - Rainer Siebold - Unfallchirurgie -
Prof. Siebold verfügt über einen herausragenden Ruf bei allen Fragen rund ums Knie. Ob es um künstliche Gelenke geht, die Wiederherstellung des Kniegelenks nach einem Unfall oder um Sportverletzungen – kaum ein anderer Spezialist besitzt so umfassende Erfahrungen wie er.

Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Gelenkerhaltende Kniechirurgie, Knieoperationen bei Knorpelschäden/ Arthrose
  • Meniskusnaht bis Meniskusersatz
  • Knorpelzelltransplantation bei Knorpellöchern
  • Anatomische vordere Kreuzbandchirurgie bei Leistungs- und Profisportlern (Fussball, Ski, etc) mit Kniebeugesehnen, Patellasehne, Quadricepssehne je nach Sportart und Beruf
  • Knieverletzungen bei Kinder (Meniskus, Kreuzband, Knorpel, Kniescheibe, Osteochondrosis dissecans)
  • Minimal-invasive Knie-Endoprothetik und Teilprothetik (" sog. Schlitten")
  • Kniescheibenkorrekturen bei Instabilität, Schmerzen
  • Beinachskorrektur Ober/Unterschenkel

Wir über uns

Prof. Dr. med. Rainer Siebold ist Kniespezialist am Internationalen Zentrum für Orthopädie der ATOS-Klinik Heidelberg und verfügt über 15 Jahre Facharzterfahrung in der Orthopädie und Unfallchirurgie. Darüber hinaus ist Prof. Siebold seit 2014 Inhaber einer ausserplanmässigen Professur an der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg, wo er angehende Ärzte ausbildet. Er ist Mitglied und Ehrenmitglied namhafter Fachgesellschaften im In- und Ausland, veröffentlicht Beiträge in Fachpublikationen und hält Vorträge auf internationalen Fachkongressen. Für seine wissenschaftliche Arbeit erhielt er verschiedene Stipendien und Preise.

Mit jährlich rund 850 Knieoperationen konzentriert Prof. Siebold sich jedoch ausschliesslich auf das Spezialgebiet Kniegelenk. So hat er in diesem Bereich eine herausragende Fachkompetenz erreicht und kann damit seinen Patienten mit ausserordentlich hoher Zufriedensheitsrate zu besserer Beweglichkeit und dadurch zu einer höheren Lebensqualität verhelfen. Unabhängige Arztvergleichsportale zeichnen den Experten seit mehreren Jahren aufs Neue als ausgewiesenen Kniespezialisten aus.

Obwohl für Prof. Siebold das gesamte Kniegelenk im Mittelpunkt steht, ist er besonders auf Knorpelzelltransplantationen, die Naht des Meniskus, den Kreuzbandersatz und die Behandlung des Kniegelenks von Kindern spezialisiert. In besonders schwierigen Fällen kann Prof. Siebold häufig einen kompletten Gelenkersatz vermeiden. Hier ermöglicht eine minimal-invasive Teilprothese des Kniegelenks eine Schonung des Organismus, indem gesunde Abschnitte des Gelenks erhalten bleiben.

Vom Direktor bis zum Pflegepersonal arbeitet das gesamte Team der ATOS-Klinik hochmotiviert zusammen. So kann sich jeder einzelne Patient sicher sein, stets die bestmögliche Therapie angeboten zu bekommen und dabei freundschaftlich und kompetent betreut zu werden. Die medizinischen Spezialisten nehmen sich Zeit für ihre Patienten, beantworten ihre Fragen und nehmen ihre Sorgen ernst. Ziel ist dabei stets, dem Patienten mit möglichst schonenden Methoden schnell die Rückkehr in den Alltag zu erlauben.

Ein weiteres Merkmal der ATOS-Klinik und jede einzelne ihrer Fachabteilungen sind neben der herausragenden Betreuung die hohen Hygienestandards. Infektionen stellen nach Operationen ein hohes Risiko dar. Das umfassende Hygiene-Management reduziert dieses Risiko auf ein Minimum. Unabhängige Kontrollen bestätigen, dass die Hygienestandards der Klinik weit über das gesetzlich festgelegte Mass hinausgehen.

 

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • Ultraschall
  • Röntgen
  • Kernspintomographie / MRT
  • Computertomographie (CT)
  • Perioperative internistische, gefäss- und neurologische Abklärung möglich

Therapeutisches Leistungsspektrum

Gesamtes Spektrum der konservativen und operativen Kniechirurgie

Konservativ:
  • Physiotherapie
  • Kryotherapie
  • Stosswellenbehandlung
  • Medikamentöse Schmerzbehandlung
  • Injektionsbehandlung mit Knorpelpräparaten

Operativ:
  • Gelenkerhaltende Kniechirurgie,Knieoperationen bei Knorpelschäden/ Arthrose
  • Meniskusnaht bis Meniskusersatz
  • Knorpelzelltransplantation bei Knorpellöchern
  • Anatomische vordere Kreuzbandchirurgie bei Leistungs- und Profisportlern (Fussball, Ski, etc) mit Kniebeugesehnen, Patellasehne, Quadricepssehne je nach Sportart und Beruf
  • Knieverletzungen bei Kinder (Meniskus, Kreuzband, Knorpel, Kniescheibe, Osteochondrosis dissecans)
  • Minimal-invasive Knie-Endoprothetik und Teilprothetik (" sog. Schlitten")
  • Kniescheibenkorrekturen bei Instabilität, Schmerzen
  • Beinachskorrektur Ober/Unterschenkel

 

Medizinisches Spektrum

Erkrankungen

  • Baker-Zyste
  • Bänderriss am Knie
  • Bänderriss am Sprunggelenk
  • Bandverletzung
  • Bizepssehnenverletzung
  • Fussfraktur
  • Gonarthrose (Kniearthrose)
  • Instabile Beckenverletzung
  • Knieschmerzen
  • Knochenbruch
  • Kompartmentsyndrom
  • Kreuzbandriss
  • Meniskusriss
  • Meniskusschaden
  • Morbus Ahlbäck
  • Muskelfaserriss
  • Muskelzerrung
  • Patellafraktur
  • Patellaluxation
  • Plattenbruch
  • Prellung
  • Prothesenlockerung Knie
  • Rippenbruch
  • Schleimbeutelentzündung Knie
  • Schlüsselbeinbruch
  • Schultereckgelenksprengung
  • Sehnenverletzung
  • Sportverletzungen
  • Sportverletzungen bei Kindern
  • Tennisarm (Tennisellenbogen)
  • Unfallverletzungen
  • X-Beine und O-Beine

Behandlungen

  • Endoprothesen
  • Individualisierte Knieprothese
  • Jochbeinkorrektur
  • Knie-TEP
  • Kniebandplastik
  • Knieoperationen
  • Knieprothese
  • Knieprothesenwechsel
  • Knorpelchirurgie
  • Knorpeltherapie am Knie
  • Knorpeltransplantation
  • Korrekturosteotomien
  • Kreuzband-OP
  • Meniskus-OP
  • Meniskusimplantat
  • Schlittenprothese
  • Sportchirurgie
  • Sportmedizinische Behandlung

Lebenslauf

Lebenslauf Prof. Dr. med. Rainer Siebold

Beruflicher Werdegang

1988-1995 Studium der Medizin an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg  
1993  Unfallchirurgie, Allgemeinchirurgie, Orthopädie, St. Vincent Hospital, Universität New York, USA
1995 Allgemeinchirurgie, Plastische Chirugie, Orthopädie, Boston Univ. Hospital, Massachussetts, USA
1995 Stiftung Orthopädische Universitätsklinik Heidelberg, Ärztl. Direktor: Prof. H. Cotta
1996  Orthopädische Universitätsklinik Mannheim Ärztl. Direktor: Prof. L. Jani
1997
Promotion: Sport- und Leistungsmedizin, Medizinische Klinik Universität Heidelberg, Prof. P. Bärtsch
1997 Chirurgische Universitätsklinik Mannheim, Ärztl. Direktor: Prof. M. Trede
2000 Orthopädische Universitätsklinik Mannheim Ärztl. Direktor: Prof. L. Jani, Prof. HP. Scharf
2002 ATOS-Klinik Heidelberg, Zentrum Schulter und Ellenbogenchirurgie, Prof. P. Habermeyer
2002 Facharzt für Orthopädie, Orthopädie und Unfallchirurgie
2003 Knie-Fellowship in Melbourne/Australien bei Prof. J. Bartlett, Prof. J. Feller und Prof. H. Morris
2004
Leitender Arzt, Knie- und Schulterchirurgie Sportklinik
Seit 2008  Leitender Arzt am Zentrum für Hüft, -Knie- und Fusschirurgie, Sporttraumatologie ATOS-Klinik Heidelberg 2009 Habilitation am Anatomischen Institut der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg zur anatomischen Doppelbündelstruktur des vorderen Kreuzbandes" Prof. Dr. Kirsch
2014
Professur (APL) Anatomischen Institut der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Wissenschaft

Wissenschaft Prof. Dr. med. Rainer Siebold

2001 SICOT/SIROT Stipendium Paris im Rahmen AE-Preis
2003
Knie-Stipendium Warringal Private Hospital, Heidelberg/Melbourne, Australien Prof. J. Bartlett and Prof. H. Morris 2003 Knie-Stipendium an der La Trobe University, Bundora/Melbourne, Australien Prof. J. Feller
2004
Australische Vereinigung für Sportmedizin u. Sporttraumatologie. Bester Vortrag - Untere Extremität. "Transplantatwahl bei vorderer Kreuzbandplastik bei Frauen im Leistungssport."
2007
Ehrenmitglied Amerikanische Gesellschaft für Orthopädie und Sportmedizin (AOSSM)
2007
"Sports Medicine Traveling Fellowship" der Europäischen Gesellschaft für Sporttraumatologie, Kniechirurgie u. Arthroskopie (ESSKA) in Kooperation mit der Amerikanischen Gesellschaft für Orthopädie und Sportmedizin (AOSSM) in den USA
2007
Pittsburgh Knie-Stipendium der Deutschsprachigen Gesellschaft für Arthroskopie (AGA) bei Prof. F. Fu, Pittsburgh, USA

Publikationen

Publikationen Prof. Dr. med. Rainer Siebold

Über 60 internationale Publikationen in Fachzeitschriften (siehe PUBMED)

"Knorpeldefekte mit Knorpel reparieren" - Prof. Siebold im Interview

Anfahrt

Adresse

IZO - Internationales Zentrum für Orthopädie

Bismarckstrasse 9 - 15
69115 Heidelberg

Webseite: www.izo-atos.de

Whatsapp Twitter Facebook VKontakte YouTube E-Mail Print