Prof. - Martin Kostelka -  -

Prof. MUDr. Martin Kostelka

Spezialist für Kinderherzchirurgie, Kinderkardiologie in Leipzig

Herzzentrum Leipzig
Strümpellstrasse 39
04289 Leipzig
www.helios-gesundheit.de

Medizinisches Spektrum

Erkrankungen

  • Angeborener Herzfehler
  • Aortenklappeninsuffizienz
  • Ebstein-Anomalie
  • Fallot-Tetralogie
  • Herzklappenfehler
  • Ventrikelseptumdefekt
  • Vorhofseptumdefekt

Behandlungen

  • Ross-OP
  • Fontan-Operation
  • Herzfehler-OP
  • Bypass-OP
  • Glenn-Operation
  • Norwood-Operation
  • Herzklappenersatz
  • Herzklappenrekonstruktion
  • Herzschrittmacher-OP
  • Herztransplantation bei Kindern
  • Minimalinvasive Bypass-OP
  • Aortenklappenersatz
  • Mitralklappenrekonstruktion

Wir über uns

Prof. MUDr. Kostelka ist seit rund 25 Jahren in der Herzchirurgie tätig und zählt damit zu den erfahrensten Herzchirurgen Europas. Er absolvierte zu Beginn seiner medizinischen Laufbahn als approbierter Arzt mehrere Hospitationen an renommierten Universitäten in Boston, San Francisco und Los Angeles in den Vereinigten Staaten. In den 1990er Jahren besuchte er als kardiologischer Berater Herzzentren in Kuwait und Deutschland.

Nach langjähriger Tätigkeit in seiner Heimat, der Tschechischen Republik, und einem einjährigen Aufenthalt an einer Klinik in London wechselte Prof. Kostelka 1998 an das Herzzentrum Leipzig. Als Leitender Oberarzt der Universitätsklinik für Kinderkardiologie behandelt er hier herzkranke Kinder von 0 bis 18 Jahren sowie Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern. Darüber hinaus hat Prof. Kostelka den Lehrstuhl für Kinderherzchirurgie an der Medizinischen Fakultät inne und gibt so seine immensen Erfahrungen an Nachwuchsmediziner weiter.

Auch die Forschung spielte für Prof. Kostelka während seiner gesamten medizinischen Laufbahn eine grosse Rolle. Für seine Forschungstätigkeiten wurde er mehrfach ausgezeichnet und er führte selbst experimentelle Studien durch. Selbstverständlich engagiert er sich als Spezialist für Herzchirurgie auch in verschiedenen nationalen und internationalen Fachgesellschaften.

Herzfehler gehören zu den häufigsten angeborenen Fehlbildungen des Menschen. Rund 8 % aller Neugeborenen kommen mit einem angeborenen Herzfehler auf die Welt. Dazu gehört unter anderem der Ductus arteriosus: Es handelt sich dabei um eine Gefässverbindung zwischen Aorta und Pulmonalarterie während der fetalen Wachstumsphase, die sich nach der Geburt in der Regel verschliesst. Bleibt diese Verbindung bestehen, kann sich daraus in der Folge eine Herzschwäche entwickeln. Häufig ist deswegen ein Eingriff nötig, um die Verbindung zu trennen.

Weitere häufige angeborene Herzfehler sind der Vorhof- und der Kammerscheidewanddefekt. Diese Scheidewände befinden sich zwischen dem linken und rechten Vorhof des Herzens bzw. zwischen der linken und rechten Herzkammer. Sie sorgen so für einen getrennten Blutfluss. Diese Scheidewände können durchlässig sein oder im ungünstigsten Fall ganz fehlen. Dadurch fliesst das Blut in falscher Richtung durch das Herz und kann zu einer Überdurchblutung der Lunge führen. Durch einen chirurgischen Eingriff können Spezialisten mithilfe eines Flickens den Defekt verschliessen.

Obwohl die Fehlbildungen sehr vielfältig und komplex sein können, können die Kinderherzspezialisten am Herzzentrum Leipzig sie dank der enormen Fortschritte in der modernen Medizin sehr gut behandeln.

Die Universitätsklinik für Kinderkardiologie deckt das gesamte Spektrum angeborener Herzfehler ab. Prof. Kostelka operiert mit ausgezeichneten Erfolgsraten jährlich über 300 Patienten mit angeborenen Herzfehlern selbst. Der grösste Teil seiner Patienten sind Kinder, zwei Drittel davon sind jünger als ein Jahr. Durch Prof. Kostelkas Expertise und seinen Eingriff in den ersten Lebensmonaten können diese Kinder später ein grösstenteils normales Leben führen.

Voraussetzung dafür ist jedoch eine möglichst frühe Diagnose. Deswegen arbeiten in der Universitätsklinik für Kinderkardiologie Gynäkologen, Kinderkardiologen und Kinderherzchirurgen eng zusammen, um schon während der Schwangerschaft einen möglichen Herzfehler möglichst engmaschig zu überwachen. Nach der Geburt können Prof. Kostelka und sein Team auf moderne Diagnostik zurückgreifen, darunter auf die Echokardiographie, auf MRT und CT, 3D-Navigationssysteme und auf ein voll ausgestattetes Herzkatheterlabor.

Das Herzzentrum Leipzig ist an die Universität Leipzig angegliedert und gehört zu den grössten Zentren seiner Art in ganz Europa. Hier sind alle Menschen mit Erkrankungen des Herzens in guten Händen.

 

Besondere Angebote / Service / Zimmer

Unterkunft in Wahlleistungszimmern
Komfortelemente im Detail:
  • grosszügiges Bad mit WC, Dusche, grossem Spiegel und ausreichenden Ablageflächen
  • Föhn, Bademantel, Dusch- und Handtücher, eine Auswahl an Pflegeprodukten
  • eigener Safe
  • kostenfreie Minibar mit einer Auswahl an alkoholfreien Getränken
  • kostenfreier Wäscheservice
  • auf Wunsch: täglicher Hand- und Badetuch- sowie Bettwäschewechsel
  • Telefon, Flachbildfernseher mit Sky-TV
  • kostenfreies W-LAN
  • Zeitungsservice: kostenfreie Tageszeitung oder Zeitschriften, TV-Zeitschrift
  • gemütliche Lounge mit Sitzgelegenheit für Sie und Ihre Gäste

Kulinarische Extras

  • Speisekarte mit abwechslungsreichem und individuellem Menüangebot
  • täglich frisches Obst
  • Kaffee- sowie Tee-und Kuchenauswahl

 

 

Lebenslauf

Lebenslauf Prof. MUDr. Martin Kostelka

Mitgliedschaften:

  • 1985 Tschechische Medizinische Gesellschaft J. E. Purkyne
  • 1987 Tschechische Gesellschaft für Chirurgie
  • 1995 Europäische Gesellschaft für Herz- und Thoraxchirurgie (EACTS)
  • 1995 Europäische Vereinigung der Kinderherzchirurgen
  • 1997 Europäische Gesellschaft für Kinderkardiologie
  • 2003 Deutsche Gesellschaft für Thorax- Herz- und Gefässchirurgie (DGTHG)
  • 2008 World Society for Pediatric and Congenital Heart Surgery

Anfahrt