Prof. - Karl-Dieter Heller - Kniechirurgie -

Prof. Dr. med. Karl-Dieter Heller

Spezialist für Knie,- und Hüftchirurgie, Knie,- und Hüftendoprothetik, Revisionsendoprothetik in Braunschweig

Prof. - Karl-Dieter Heller - Kniechirurgie -
Prof. Heller ist ein ganz besonderer Gelenkchirurg: Seine Expertise liegt vor allem bei Hüfte und Knie, wobei er auch mit Prothesen und künstlichen Gelenken zu den renommierten Spezialisten zählt. Patienten schätzen den empathischen Facharzt auch deshalb, weil er immer auf individuelle Bedürfnisse eingeht.

Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Hüft-TEP, Knie-TEP
  • Wechselendoprothetik bei Hüft-, Knieendoprothesen
  • Arthroskopische Chirurgie vom Kniegelenk
  • Knorpeltherapie und Kreuzbandchirurgie

Wir über uns

Die Orthopädische Klinik Braunschweig ist eine der grössten orthopädischen Einzelkliniken im gesamten Bundesgebiet und die einzige orthopädische Fachklinik in der Region Braunschweig. Es werden alle gängigen Verfahren der Orthopädie, orthopädischen Chirurgie und Sporttraumatologie angewandt.

Die Orthopädische Klinik Braunschweig wird von Professor Dr. med. Karl-Dieter Heller geleitet und beschäftigt 28 weitere ärztliche Mitarbeiter, hiervon 15 Fachärzte für Orthopädie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Chirurgie und Neurochirurgie und 13 Ärzte in der Ausbildung zum Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie.

Professor Dr. med. Karl-Dieter Heller, Chefarzt der Orthopädischen Klinik, ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Rheumatologie und verfügt über eine differenzierte Ausbildung auf dem Gebiet der speziellen Orthopädischen Chirurgie, Sportmedizin und Physikalischen Therapie.

In zahlreichen Spezialsprechstunden wird gemeinsam mit dem Patienten die bestmögliche Behandlung festlegt.

Das breite Spektrum der Klinik, die grossen Fallzahlen und die Zahl der beschäftigten Kollegen lässt eine Spezialisierung auf verschiedene Bereiche zu, so dass nahezu jeder Teilaspekt der orthopädischen Chirurgie von mehreren fachkompetenten Kollegen speziell vertreten werden kann. Die Orthopädische Klinik verfügt neben der Spezialisierung der Oberärzte über Unterabteilungen im Bereich der Wirbelsäulenchirurgie und der Kinderorthopädie, welche als eigenständige Teilbereiche von hochspezialisierten Sektionsleitern geführt werden.

Wesentlich für den Erfolg der Behandlung ist die Erfahrung des Operateurs. Wichtig ist, dass eine operative Massnahme regelmässig und häufig durchgeführt wird, um so über grosse Erfahrung auf diesem Gebiet zu verfügen. Dieser Sachverhalt findet gerade in einer Klinik dieser Grösse mit hoher Operationsfrequenz und überregionalem Einzugsgebiet Berücksichtigung und kommt den Patienten zugute.

Die Zahl der implantierten künstlichen Gelenke ist mit 1650 Eingriffen sehr hoch. Alle Implantationstechniken inklusive der minimal invasiven Techniken werden beherrscht. Für alle denkbaren Fälle stehen Prothesensysteme zur Verfügung. Von der Schlittenprothese bis zur gekoppelten Prothese am Knie und von der Hüftkappe bis zur modularen Prothese an der Hüfte. Insbesondere die Wechselendoprothetik erfordert ein Arsenal an Implantaten und Instrumenten, welche uns arbeitstäglich zur Verfügung stehen. Ein Navigationssystem zur optimalen Prothesenimplantation steht dauerhaft zur Verfügung.

Das Herzogin Elisabeth Hospital verfügt neben der Orthopädischen Klinik Braunschweig über die Medizinische Klinik, die Klinik für Chirurgie und die Klinik für Gefässchirurgie. Des Weiteren steht eine grosse, durch die Abteilung für Anästhesie- und Intensivmedizin betreute, Intensivstation zur Verfügung. Eine 24-Stunden-Intensivmedizin kann damit gewährleistet werden, was insbesondere für  Patienten mit grösseren Operationen von wesentlicher Bedeutung ist.

Neben der Kompetenz der Ärzte ist das geschulte und freundliche Pflegepersonal hervorzuheben. Das räumliche Ambiente ist vorbildlich und wirkt sich positiv auf das Wohlbefinden der Patienten aus.

Des Weiteren verfügt das Haus über eine sehr grosszügig gestaltete Physiotherapieabteilung mit 20 Physiotherapeuten. Das Operationsergebnis wird durch eine konsequente und zielgerichtete, sofort einsetzende physiotherapeutische Betreuung optimiert.

 


Lesen Sie auch unser spannendes Experteninterview mit Prof. Heller:
→ endoprosthetics.guide - der Berater Prof. Heller im Gespräch


Diagnostisches Leistungsspektrum

  • Digitales Röntgen
  • Sonographie
  • MRT und CT im Hause in Kooperation
  • Internistische Klinik im Hause

Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Gelenkchirurgie, inklusive der Gelenkersatzoperationen und Wechseloperationen
  • Künstlicher Gelenkersatz des Hüft-, Kniegelenkes
  • Navigationssysteme
  • Grosses Portfolio an modernen Endoprothesen und Wechselendoprothesen
  • Minimalinvasive Chirurgie
  • Modernste Implantate, incl. Kurzschaft, Keramikgleitpaarungen, Oxinium
  • Arthroskopische Chirurgie
  • Knorpeltherapie incl. ACT und MACI
  • Achskorrekturen
  • Orthopädische und internistische Rheumatologie
  • Wirbelsäulenorthopädie
  • Rheumatologie
  • Sportmedizin

Medizinisches Spektrum

Erkrankungen

  • Acetabulumfraktur
  • Baker-Zyste
  • Bänderriss am Knie
  • Gonarthrose (Kniearthrose)
  • Hüft-Impingement
  • Hüftdysplasie
  • Hüftkopfnekrose
  • Hüftluxation
  • Impingement-Syndrom
  • Instabile Beckenverletzung
  • Knieschmerzen
  • Koxarthrose (Hüftarthrose)
  • Kreuzbandriss
  • Meniskusriss
  • Meniskusschaden
  • Morbus Ahlbäck
  • Patellafraktur
  • Patellaluxation
  • Plattenbruch
  • Prothesenlockerung Hüfte
  • Prothesenlockerung Knie
  • Schleimbeutelentzündung Knie
  • X-Beine und O-Beine

Behandlungen

  • Hüft-TEP
  • Hüftoperation
  • Hüftprothese
  • Hüftprothesenwechsel
  • Individualisierte Knieprothese
  • Knie-TEP
  • Kniebandplastik
  • Knieoperationen
  • Knieprothese
  • Knieprothesenwechsel
  • Knorpelchirurgie
  • Knorpeltherapie am Knie
  • Knorpeltransplantation
  • Komplikationen und Risiken beim künstlichen Hüftgelenk
  • Korrekturosteotomien
  • Kreuzband-OP
  • Meniskus-OP
  • Meniskusimplantat
  • Minimal-invasive Hüftchirurgie
  • Nach der Implantation des künstlichen Hüftgelenks
  • Schlittenprothese

Diagnostik

  • Hüftarthroskopie

Besondere Angebote / Service / Zimmer

  • Komfortabel eingerichtete Zimmer mit Penthouse Charakter
  • Wahlessen
  • Mehrfach ausgezeichnetes freundliches Personal

Lebenslauf

Lebenslauf Prof. Dr. med. Karl-Dieter Heller

Studium

1981 – 1984 Studium des Bauingenieurwesens an der RWTH AACHEN, Vordiplom 1984 
1984 – 1989
Studium der Humanmedizin an der RWTH Aachen und am Whittington Hospital, London

Klinischer und wissenschaftlicher Werdegang

1991-1995 Wissenschaftlicher Assistenzarzt der Orthopädischen Universitätsklinik der RWTH Aachen 
1993
Promotion an der Medizinischen Fakultät der RWTH Aachen
1995-1996
Facharzt für Orthopädie sowie Zusatzbezeichnungen Sportmedizin, Physikalische Therapie, Chirotherapie
1995-2000
Oberarzt der Orthopädischen Universitätsklinik der RWTH Aachen
1997
Habilitation Medizinische Fakultät der RWTH Aachen, Lehrbefähigung für Orthopädie
1997-2005
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Zusatzbezeichnungen Rheumatologie, Kinderorthopädie, Spezielle Orthopädische Chirurgie
seit 2000
Chefarzt der Orthopädischen Klinik Braunschweig der Stiftung Herzogin Elisabeth Hospitals, Landesarzt für Körperbehinderte in Niedersachsen, Beirat des Vereines körperbehindertes Kind, Braunschweig
2002
Ernennung zum Professor für Orthopädie der RWTH Aachen
seit 2002
Prüfer der Ärztekammer Niedersachsen im Gebiet Orthopädie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Kinderorthopädie, Spezielle Orthopädische Chirurgie, fachbezogene Röntgendiagnostik, Mitglied der Qualitätskommission Orthopädie der NKG (Strukturierter Dialog), Mitglied der Kommission Medizin der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG)
seit 2004
Beratender Arzt der Deutschen Krankenhausgesellschaft für orthopädische Fragestellungen (§ 115 SGBV, Mindestmengen, Arthroskopie bei Gonarthrose etc.)
seit 2012
Leiter des EndoProthetikZentrums der Maximalversorgung (EPZmax) am Herzogin Elisabeth Hospital

Auszeichnungen

  • Konrad-Biesalski-Preis der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Traumatologie, Dotierung 10.000 DM, 1998
  • Educational Exchange Programm AAOS der American Orthopaedic Association (Los Angeles), 1999
  • Reise Fellowship (ASG-Fellowship) der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Traumatologie (6-wöchige Studienreise mit multiplen eigenen Vorträgen zu 15 Zentren in England, Kanada und USA), 2000
  • Ehrenmitglied des BVOU 2018

Wissenschaft

Wissenschaft Prof. Dr. med. Karl-Dieter Heller

Wissenschaftliche Tätigkeiten und Kongresse:

  • Kongresssekretär DKOU 2010 bis 2012
  • Kongresspräsident DKOU 2013 für den BVOU
  • Wissenschaftlicher Leiter zahlreicher AE-Kurse und Kongresse (Kongresspräsident AE 2020)
  • Mitglied des lokalen Organisationskomitees EFORT 2012 Berlin
  • Beteiligung an der Entwicklung verschiedener Prothesensysteme (Revisionspfannen, Primärpfannen und Hüftschäfte, Revisionsendoprothetik des Kniegelenkes, Instrumentarien etc.), z.B. Aesculap AG, Zimmer Biomet, Brehm u.a.

Mitglied in wissenschaftlichen Fachgesellschaften:

Multiple, z.B. AE, DGOOC, DGOU, DGU, SICOT, AGA, DGMM, Sportärztebund, DAF, DVSE

Publikationen

Publikationen Prof. Dr. med. Karl-Dieter Heller

Publikationen/Wissenschaftliches Oevre:

  • Originalarbeiten: 95
  • Buchbeiträge: 38
  • Monographien: 3
  • Veröffentlichte Vorträge und Poster: über 250
  • Nichtveröffentlichte Vorträge auf Kongressen und Weiterbildungsveranstaltungen: > 600
  • Items vornehmlich zum Thema der Hüft- und Knieendoprothetik sowie der gelenkerhaltenden Chirurgie des Kniegelenks: 54

Anfahrt

Adresse

Herzogin Elisabeth Hospital

Leipziger Strasse 24
38124 Braunschweig

Webseite: www.heh-bs.de

Whatsapp Twitter Facebook VKontakte YouTube E-Mail Print