4,7 Mio Besuche
jährlich
329 ausgewählte
Spezialisten
191 medizinische
Fachautoren
7,3 Mio Seitenaufrufe
pro Jahr
100% geprüfte
Qualität
Dr. - Heinz Wehrli - Onkologische Chirurgie -

Dr. med. Heinz Wehrli

Spezialist für Onkologische Chirurgie, Proktologie, Darmchirurgie, Darmkrebs und Speiseröhrenchirurgie in Zürich

Klinik Hirslanden
Witellikerstrasse 40
8032 Zürich
www.hirslanden.ch

Medizinisches Spektrum

Erkrankungen

  • Analabszess
  • Analekzem
  • Analfissur
  • Analfistel
  • Analkarzinom
  • Analpolyp
  • Analthrombose
  • Blinddarmentzündung
  • Chronische Darmerkrankungen
  • Colitis ulcerosa
  • Darmkrebs
  • Darmpolypen
  • Darmverschluss (Paralytischer Ileus)
  • Darmwandbruch
  • Dickdarmkrebs (Kolonkarzinom)
  • Enddarmerkrankungen
  • Enddarmgeschwür
  • Enddarmkrebs
  • Feigwarzen
  • Hämorrhoiden
  • Kryptitis
  • Marisken
  • Mastdarmkrebs
  • Morbus Crohn
  • Perforationen im Magen-Darm-Trakt
  • Proktitis
  • Refluxkrankheit
  • Rektumprolaps
  • Stuhlinkontinenz
  • Zwölffingerdarmgeschwür

Behandlungen

  • Analfissur-OP
  • Analkarzinom-OP
  • Analpolypen-OP
  • Antirefluxplastik
  • Colitis Ulcerosa OP
  • Darmkrebsoperationen
  • Darmresektion
  • Dickdarmchirurgie
  • Enddarmchirurgie
  • Fundoplikatio
  • Hämorrhoiden-OP
  • Kolorektalchirurgie
  • Krebstherapie
  • Künstlicher Darmausgang
  • Mastdarmchirurgie
  • Minimalinvasive Darmchirurgie
  • Minimalinvasive Speiseröhrenchirurgie
  • Palliativmedizin beim Kolonkarzinom
  • Rektumchirurgie
  • Tumorchirurgie
  • Vagotomie

Diagnostik

  • Darmkrebsvorsorge
  • Darmspiegelung (Koloskopie)

Wir über uns

Dr. med. Heinz Wehrli ist Facharzt für Chirurgie (FMH) und bereits seit 42 Jahren als Viszeralchirurg für die Behandlung der inneren Organe tätig. Er gilt als richtungsweisende Grösse seines Fachgebiets. Der hochqualifizierte Experte hat sich auf die chirurgische Behandlung von Erkrankungen des Dickdarms, Mastdarms und des Afters inklusive der Proktologie spezialisiert. Dies umfasst gut- und bösartige Erkrankungen dieser Darmabschnitte. Operationen werden von Dr. Wehrli mit Fingerspitzengefühl, hoher Fachkompetenz und dabei stets so schonend wie möglich durchgeführt. Auch chronisch entzündliche Darmerkrankungen, wie Divertikulitis, Colitis ulcerosa und Morbus Crohn versorgt Dr. Wehrli umsichtig und mit dem Ziel langfristiger Behandlungserfolge.

Als erster Viszeralchirurg in Europa setzte Dr. Wehrli im Mai 1991 die laparoskopische Dickdarmchirurgie als minimal-invasives Operationsverfahren ein. Zu dieser Zeit war Dr. Wehrli leitender Arzt der Chirurgischen Klinik im Stadtspital Waid, Zürich. Nach seinem Wechsel in das Schwerpunktspital Wetzikon/Zürich als Chefarzt der Chirurgie war Dr. Wehrli auch als Dozent für laparoskopische Chirurgie an der Universität Strassburg sowie am multidisziplinären Forschungs- und Weiterbildungszentrum Swissendos in Fribourg für die Aus- und Weiterbildung in laparoskopischer Chirurgie tätig.

Sein Wissen gibt Dr. Wehrli zudem auch als wissenschaftlicher Autor, Kursinstruktor diverser chirurgischer Fachkurse und Mitglied in verschiedenen schweizerischen und internationalen Fachgesellschaften weiter. Diverse ärztliche Einsätze in der internationalen Entwicklungshilfe runden die fachliche Expertise Dr. Wehrlis ab.

Im Jahr 1999 gründete Dr. Wehrli an der Klinik Hirslanden Zürich das viszeralchirurgische Institut für grosse Tumorchirurgie der inneren Organe. Gemeinsam mit einem Kollegen konnte er dieses Zentrum für Viszeralchirurgie immer weiter ausbauen. Für die operative Behandlung von Tumorerkrankungen von Speiseröhre, Leber, Magen, Pankreas, Dick- und Mastdarm stehen seitdem das versammelte Fachwissen von viszeralchirurgischen Spezialisten bereit.

Das Institut ist als Kompetenzzentrum zertifiziert (DKG) und belegt damit die grosse Anzahl an behandelten Patienten sowie die eng vernetzte fachübergreifende Zusammenarbeit seiner Spezialisten. Das Tumorboard ist ein Beispiel für diese interdisziplinäre Fachkompetenz der Zürcher Viszeralchirurgie. Für jeden Patienten wird hier ein individuelles Therapiekonzept im Spezialistengremium geplant und besprochen. Die professionelle Infrastruktur verfügt über ausgewählte moderne Geräte auf dem aktuellen Stand der Medizintechnik.

In Dr. Wehrli und dem Zürcher Zentrum für Viszeralchirurgie der Hirslanden Klinik finden Patienten einen hochqualifizierten und sehr erfahrenen Spezialisten mit dem Schwerpunkt auf Darmerkrankungen in einer der fortschrittlichsten Schweizer Privatkliniken.

Leistungsspektrum

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • klinische Untersuchungen
  • Erstuntersuchungen
  • sonographische Diagnostik
  • Röntgendiagnostik
  • CT
  • MRT
  • Labordiagnostik
  • ausführliche Befundbesprechung
  • ausführliche Besprechung und Beratung bei Zweitmeinungen
  • präoperative Aufklärungsgespräche
  • individuelle Therapiepläne

Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Minimal invasive Chirurgie (gut- und bösartiger Leiden) des Dickdarms, Gallenblase und Gallenwege
  • Operationen der Bauchspeicheldrüse, der Leber und der Gallenwege
  • abgestimmte Therapien und Operationen der bösartigen Tumorleiden
  • Chirurgie der Speiseröhre
  • Chirurgie der Schilddrüse
  • Chirurgie des Mastdarmes
  • proktologische Therapien und Operationen
  • Die komplette Therapie findet in enger Kooperation und Austausch mit den Kollegen aus fachübergreifenden Abteilungen statt

Besondere Angebote / Service / Zimmer

  • Internationaler Patientenservice: Deutsch, Englisch, Französisch, Russisch Arabisch
  • umfassende Ausstattung der Einzel- und Doppelzimmer
  • Wir verfügen über ein eigenes Restaurant QUADRO
  • Kaffee Lounge
  • Kiosk

Lebenslauf

Lebenslauf Dr. med. Heinz Wehrli

Werdegang:

1999 Konsiliararzt für Viszeralchirurgie und Laparoskopie am Bezirksspital Uster
1999

Gründung des Zentrums für Viszeralchirurgie Klinik Hirslanden, Prof. Dr. H. U. Baer, Dr. Th. P. Ricklin, Dr. Ch. U. Krayenbühl

1996 Dozent Swiss Endoscenter für Aus- und Weiterbildung in Laparaskopischer Chirurgie (Fribourg)
1994 Lehrauftrag am European Institute of Telesurgery (EITS/IRCAD, Université de Strasbourg/F) für laparoskopische Chirurgie
1992 - 1999 Chefarzt Chirurgie Schwerpunktsspital Wetzikon/ZH
1990 - 1991 Leitender Arzt Chirurgische Klinik Stadtspital Waid Zürich (Prof. Dr. A. Akovbiantz)
1989

Deutsche Klinik für Diagnostik (DKD Fachbereich Coloproctologie) (Prof. Dr. K. Arnold)

1988 St. Mark’s Hospital London (Prof. Dr. J. Nicholls et al.)
1984 - 1990 Oberarzt Chirurgische Klinik Stadtspital Waid Zürich (Prof. Dr. A. Akovbiantz)
1984 Chirurgische Universitätsklinik rechts der Isar München (Prof. Dr. J. R. Siervert) 
1984 

Chirurgische Universitätsklinik Heidelberg (Prof. Dr. Ch. Herfarth)

1983 - 1984  Oberarzt Chirurgie Schwerpunktsspital Wetzikon/ZH (Dr. R. Stahel) 
1981 - 1983 Oberarzt i. V. Chirurgische Klinik Stadtspital Waid Zürich (Prof. Dr. A. Akovbiantz) 

1980

Assistenzarzt Urologie Urologische Universitätsklinik Bern (Prof. Dr. E. Zingg) 

1978 - 1979 

Assistenzarzt Chirurgische Klinik Stadtspital Waid Zürich (Prof. Dr. A. Akovbiantz)

1977 - 1978

Assistenzarzt Chirurgie Bezirksspital Uster (Dr. R. Kübler) 

Schulen, Studium & Diplome:

1984 Promovierung zum Doktor der Medizin an der Universität Zürich
1984

Facharzt FMH für Chirurgie

1977 Schweizerisches Staatsexamen in Medizin
1970 - 1977 Studium der Medizin an der Universität Zürich + Aarhus / Dänemark
1970 Gymnasium in Zürich, Matura

Mitgliedschaften: 

  • Collegium Internationale Chirurgiae Digestivae
  • International Society of Surgery
  • Morbid obesity study group
  • European Association for Endoscopic Surgery E.A.E.S.
  • Schweizerische Gesellschaft für Gastroenterologie und Hepatologie
  • Schweizerische Gesellschaft für Chirurgie
  • Direktorium der Schweizerischen Gesellschaft für Chirurgie
  • Schweizerische Gesellschaft für Viszeralchirurgie
  • Schweizerische Gesellschaft für Coloproctologie
  • Schweizerische Gesellschaft für Laparoskopische und Thorakoskopische Chirurgie (Past Präsident)
  • Partner bei h-care

Anfahrt