Dr. - Hans-Jörg Sommerfeld - Urologie -

Dr. med. Hans-Jörg Sommerfeld

Spezialist für Urologie und Prostataerkrankungen in Marl (Westfalen)

Dr. - Hans-Jörg Sommerfeld - Urologie -
Dr. Sommerfeld hat sich als hochspezialisierter Urologe ganz und gar der Prostata verschrieben – und besitzt auf diesem Fachgebiet eine enorme Erfahrung. Kein Wunder also, dass sein zertifiziertes Prostatazentrum zu den besonders gefragten Spezialeinrichtungen dieser Art gehört.

Über Dr. med. Hans-Jörg Sommerfeld

Bitte akzeptiere zusätzliche externe Inhalte, um dieses Video anzusehen.

In den letzten Jahren wurde das Fachgebiet der Urologie wesentlich komplexer. Die einzelnen Teilbereiche gewannen an Bedeutung – und heute sind vor allem hochspezialisierte Spitzenmediziner gefragt, die sich mit grosser Leidenschaft einem ganz bestimmten Thema widmen. Im Fachbereich der Urologie ist das nach wie vor selten. Tatsächlich ist Dr. med. Hans-Jörg Sommerfeld als Chefarzt der Urologischen Abteilung im Marien-Hospital in Marl mit allen Aspekten der Urologie vertraut. Dass er sich dennoch auf diagnostische und therapeutische Verfahren rund um die Prostata fokussiert hat, macht sich gleich bemerkbar: Das von ihm geleitete Prostatazentrum war die zweite Institution ihrer Art überhaupt, die deutschlandweit nach der internationalen Qualitätsnorm DIN EN ISO 9001 zertifiziert wurde. So ist es nur logisch, dass das Prostatazentrum Marien-Hospital Marl weit über die Region hinaus ein enormes Renommee besitzt.

Als Dr. med. Hans-Jörg Sommerfeld Chefarzt der Urologischen Abteilung im Marien-Hospital in Marl wurde, war allen Beteiligten klar: Hier konnte ein erfahrener Facharzt gewonnen werden, der das gesamte medizinische Feld der Urologie abdeckt. Darunter fallen Erkrankungen der Nieren und der Harnblase, der Harnleiter und der Harnröhre – bei Männern wie bei Frauen und Kindern. Beim Mann kommen noch die Hoden und Nebenhoden dazu, Samenleiter und -bläschen und der Penis. Und schliesslich gibt es noch das Fachgebiet, mit dem Dr. Sommerfeld besondere Bekanntheit erlangt hat – nämlich die Prostata.

Wenn sich ein Spezialist mit grossem Engagement einem bestimmten medizinischen Thema widmet, ist das für Patienten immer ein Glücksfall. Dabei ist das Leistungsspektrum von Dr. Sommerfeld äusserst breit. Denn er ist nicht nur ein erfahrener Facharzt für alle Fragen der Urologie, er besitzt gleich mehrere Zusatzbezeichnungen – dazu zählen zum einen fachnahe Themen wie Andrologie und Spezielle urologische Chirurgie, aber auch Medikamentöse Tumortherapie und Fachgebundene Röntgendiagnostik. Und dennoch widmet er sich seit langem hauptsächlich der Prostata – von der umfassenden Diagnose über vielfältigste Therapien bis hin zu einer individuellen Nachbehandlung.

Zertifiziert und renommiert: Das Prostatazentrum Marien-Hospital Marl

Wer sich nun an das Prostatazentrum am Marien-Hospital Marl wendet, hat die hohe Qualität der Versorgung schriftlich: Es ist das erste Prostatazentrum in der Region Recklinghausen, das nach der internationalen Qualitätsnorm DIN EN ISO 9001 zertifiziert wurde – und erst das zweite in ganz Deutschland. Damit wurde von höchster Stelle bestätigt, dass Patienten hier ausschliesslich mit diagnostischen und therapeutischen Verfahren behandelt werden, deren Wirksamkeit wissenschaftlich nachgewiesen ist. Alle Verfahren, die das Team um Dr. Sommerfeld anwendet, sind international anerkannt und haben sich entsprechend bewährt.

Höchste Transparenz durch „klinischen Pfad“

Auf die Nachweisbarkeit von Erfolgen, die mit den angewandten Therapien verbunden sind, legt Dr. Sommerfeld grössten Wert. Denn für ihn steht die Transparenz an erster Stelle – auch bei der Diagnostik. Für die Patienten bedeutet diese Transparenz nicht nur eine enorme Beruhigung, sondern gleich ein besonderes Gefühl von Sicherheit: Für jedes einzelne Krankheitsbild, das im Zusammenhang mit Beschwerden und Erkrankungen der Prostata auftauchen kann, hat Dr. Hans-Jörg Sommerfeld gemeinsam mit dem hochkompetenten Team des Prostatazentrums einen eigenen „klinischen Pfad“ erarbeitet – also eine Folge von nötigen Schritten, die bei der Behandlung anstehen.

In diesen klinischen Pfaden sind nicht nur die Behandlungsschritte minutiös festgelegt, sondern auch die jeweilige Abfolge in verblüffender Genauigkeit aufgelistet: Im Prostatazentrum verlaufen alle Details der Behandlung nach einem exakt definierten Ablaufplan – vom Eingriff bis hin zu sämtlichen pflegerischen Massnahmen. Dieser genau definierte Ablaufplan wird bei jedem einzelnen Patienten individuell schon bei der Aufnahme entwickelt. Für Chefarzt Dr. med. Hans-Jörg Sommerfeld ist diese organisatorische Meisterleistung eine wichtige Grundlage, auf der er seinen Patienten auf Augenhöhe begegnen kann – nämlich absolut transparent: Wer in Marl behandelt wird, kennt in aller Regel schon bei der Aufnahme den Entlassungstermin.

Vertraut mit allen Methoden – auch mit Alternativverfahren

Das Leistungsspektrum der diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten bei Erkrankungen der Prostata, das Dr. Sommerfeld im Prostatazentrum Marien-Hospital Marl bietet, umfasst alle Möglichkeiten einer zeitgemässen Behandlung – auch Alternativverfahren. Allein durch seine Weiterbildungsbefugnisse, die der engagierte Chefarzt regelmässig nutzt, bleibt er immer auf der Höhe der internationalen Medizin – und kennt die innovativsten Verfahren, die weltweit zur Anwendung kommen. Wann immer möglich, wendet er konservative Behandlungsmethoden an. So lassen sich viele gutartige Prostatabeschwerden und häufig auch Vergrösserungen der Prostata mit Medikamenten behandeln. Da kommen dem Chefarzt in Marl auch seine Spezialkenntnisse über medikamentöse Tumortherapien zugute.

Bei einem der wesentlichen Betätigungsfelder von Dr. Sommerfeld allerdings kommt es zumeist zu chirurgischen Eingriffen: Beim Prostatakarzinom – also bei Prostatakrebs – ist der Spezialist mit allen Therapiemöglichkeiten vertraut. Diese Krebsart gilt als besonders heimtückisch, weil sich Prostatakrebs vollständig schmerzfrei entwickelt, selbst bis hin zu späten Stadien. Genau daher weist Dr. Sommerfeld auch immer darauf hin, wie wichtig regelmässige Vorsorge ist. Vorsorge kann übrigens auch Training heissen, wie Dr. Sommerfeld seinen Patienten häufig rät: Wer beim Wasserlassen nicht immer gleich dem ersten Druck nachgibt, kann oft auch den nächtlichen Harndrang selbst reduzieren.

Bei Prostatakrebs wurden die Therapiemöglichkeiten in den letzten Jahren entscheidend optimiert – was auch daran liegt, dass sich Fachärzte wie Dr. Sommerfeld auf die Prostata spezialisiert haben. So konnten weltweit vor allem in der Strahlentherapie Erfolge erzielt werden. Hier arbeitet Dr. med. Hans-Jörg Sommerfeld auch interdisziplinär mit anderen Kliniken im Marien-Hospital Marl zusammen, wobei er durch seine Zusatzbezeichnung Fachgebundene Röntgendiagnostik auch hier eine hohe Expertise besitzt.

Eines der Spezialgebiete, für das Dr. Sommerfeld beispielsweise auch in der Fortbildung angehender und selbst bereits erfahrener Urologen weit über das Ruhrgebiet hinaus bekannt ist, stellt die transurethrale Resektion der Prostata dar –TURP. Auch durch das Engagement des Marler Chefarztes gilt dieses urologische Operationsverfahren heute als Goldstandard. Bei der TURP wird krankhaftes Prostatagewebe mithilfe eines Spezial-Endoskops namens Resektoskops und einer Drahtschlinge entfernt – direkt über die Harnröhre. Das bedeutet: Der Eingriff erfolgt endoskopisch, es gibt also keinen äusseren Schnitt – und damit weder einen langen stationären Aufenthalt noch eine Narbe. Weil die Erfahrung des Operateurs eine der wesentlichen Voraussetzungen für den Erfolg dieser Prostataresektion darstellt, setzt sich Dr. Sommerfeld stark für die Weiterbildung ein.

Expertise bei allen Erkrankungen der Prostata

Die therapeutischen Möglichkeiten bei Erkrankungen der Prostata, die das Prostatazentrum Marien-Hospital Marl unter der Leitung von Dr. med. Hans-Jörg Sommerfeld anbietet, richten sich immer an der individuellen Diagnostik aus. Ob es sich um eine Prostataentzündung handelt, um eine Prostatavergrösserung – also eine Hyperplasie – oder um ein Prostatakarzinom: Für Dr. Sommerfeld steht immer der Erfolg der Behandlung im Mittelpunkt. Da schaut er auch gern über den nach wie vor häufig sehr begrenzten Tellerrand hinaus und informiert sich darüber, welche Methoden in aller Welt gute Ergebnisse erzielen.

So kann er auch bei zahlreichen Alternativverfahren auf eine grosse Erfahrung verweisen, etwa bei Behandlung mit Laserlicht, die er gern bei gutartigen Prostatavergrösserungen einsetzt. Ob dann eine Medikamententherapie die Behandlung flankiert, das kommt auf den jeweiligen Patienten an. Und selbst bei Prostatakrebs zieht Dr. Sommerfeld auch eine Behandlung mit „Seeds“ in Betracht, mit der ebenfalls Erfolge vorweisen kann: Diese Therapie mit radioaktiv geladenen Teilchen erfordert allerdings ebenfalls einen erfahrenen Urologen, der beim Thema Prostata eine überdurchschnittliche Expertise besitzt.

So treffen Patienten, die über Beschwerden an der Prostata klagen oder sich bei der Vorsorge auf das diagnostische Leistungsspektrum verlassen möchten, mit der Wahl des Prostatazentrums Marien-Hospital Marl immer eine gute Entscheidung. Denn hier leitet mit Dr. med. Hans-Jörg Sommerfeld nicht nur ein besonders erfahrener Spezialist eine angesehene Institution – hier steht auch ein oberärztliches Team bereit, das mit allen Fragen rund um die Prostata bestens vertraut ist.

Prostatazentrum Marl, Dr. Sommerfeld

Anfahrt

Adresse

Prostatazentrum Marien-Hospital Marl

Hervester Strasse 57
45768 Marl (Westfalen)

Webseite: www.kkrn.de
Telefon: +49 2365 6954000
Festnetz zum Ortstarif

Whatsapp Twitter Facebook VKontakte YouTube E-Mail Print