Prof. - Ferdinand Köckerling -  -

Prof. Dr. med. Ferdinand Köckerling

Spezialist für Hernienchirurgie in Berlin

Vivantes Klinikum Spandau - Hernienzentrum
Neue Bergstrasse 6
13585 Berlin
www.vivantes.de

Medizinisches Spektrum

Erkrankungen

  • Bauchwandbruch
  • Leistenbruch
  • Nabelbruch
  • Narbenbruch
  • Parastomale Hernie
  • Schenkelhernie
  • Zwerchfellbruch

Diagnosen

  • Herniendiagnostik

Behandlungen

  • Bauchwandhernien-OP
  • Leistenbruch-OP
  • Nabelbruch-OP
  • Narbenbruch-OP
  • Schenkelhernien-OP
  • Zwerchfellbruch-OP
  • Minimalinvasive Hernienchirurgie
  • TAPP / Transabdominale präperitoneale Netzimplantation

Wir über uns

Das Vivantes Klinikum Spandau verfügt über neun medizinische Fachabteilungen und 525 Betten. Pro Jahr werden knapp 43.600 Patienten behandelt, davon etwa 26.000 ambulant und etwa 16.000 stationär. 144 Ärzte und 377 Pflegekräfte kümmern sich um das Wohl der Patienten. Insgesamt arbeiten im Klinikum 705 Mitarbeiter.

Zum Klinikum Spandau gehören unter anderem das Tumorzentrum Nord, das Zentrum für Minimal Invasive Chirurgie, das Zentrum für Schwerst-Schädel-Hirnverletzte, der Gefässschwerpunkt Nord, der Schwerpunkt Orthopädie und die Memory Clinic.

Das Vivantes Klinikum Spandau ist Lehrkrankenhaus der Charité - Universitätsmedizin Berlin. Die Klinik für Chirurgie-, Visceral- und Gefässchirurgie hat sich ganz besonders auf die minimal-invasive Chirurgie, und Prof. Köckerling auf die Hernienchirurgie, die kolorektale Chirurgie und Adipositaschirurgie spezialisiert. Als Ausdruck der Spezialisierung auf dem Gebiet der endoskopischen Chirurgie besteht das Vivantes Endoscopic Training Center am Standort Spandau.

Neben den endoskopischen Routineoperationen wie Gallenblasenentfernung, Blinddarmentfernung, diagnostische Bauchspiegelung und Verwachsungslösung wird die endoskopische Reparation von Leisten-, Narben-, Bauchwand- und Zwerchfellbrüchen vorgenommen. Ebenso werden gut- und bösartige Dick- und Mastdarmerkrankungen minimal-invasiv operiert. Das gilt auch für gut- und bösartige Magenerkrankungen. Darüber hinaus wird die Mastdarmchirurgie mit Ultraschall vorgenommen. Die endoskopische Behandlung des extremen Übergewichtes wird ebenfalls in Form von Magenverkleinerungen und Magenkurzschluss angeboten. 

Zusammen mit dem Tumorzentrum Nord und der mit modernsten Geräten ausgestatteten Strahlentherapie werden multimodale Therapiekonzepte von gastrointestinalen Malignomen nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen angeboten. Besondere Erfahrung bestehen auch auf dem Gebiet der Behandlung von komplexen proktologischen Erkrankungen wie Analfisteln mit Schliessmuskelbeteiligung, Analprolaps, Rezidiverkrankungen und Schliessmuskelschwäche. 

Die Klinik für Chirurgie-, Visceral- und Gefässchirurgie des Vivantes Klinikum Spandau unter der Leitung von Chefarzt Ferdinand Köckerling ist ausserdem ein zertifiziertes Hernienzentrum, welches das DHG-Siegel Qualitätsgesicherte Hernienchirurgie trägt.

Siegel Prof. Köckerling.jpg
>> Weitere Informationen zu Hernien-Zentren und zur Hernienchirurgie finden Sie auf www.operation-hernien.de

 

 


Lesen Sie auch unser spannendes Experteninterview mit Prof. Köckerling:

→ hernia.guide – der Berater Prof. Köckerling im Gespräch


Besondere Angebote / Service / Zimmer

Alle Patientenzimmer sind mit Badezimmer, Veranda, Fernseher, Radio und Telefon ausgestattet. Auf Wunsch steht Ihnen ein Faxgerät sowie Internetanschluss für Ihren Computer über das krankenhauseigene Netzwerk zur Verfügung. Es bestehen Möglichkeiten zum "Rooming-In" für Angehörige.

Lebenslauf

Lebenslauf Prof. Dr. med. Ferdinand Köckerling

Jahrgang des Arztes: 1953

1995
Professor für Chirurgie

2006 - 2010
Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie

2007 - 2008
Präsident der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie

2008 - 2010
Vorstand Konvent der Leitenden Krankenhauschirurgen

 

Wissenschaft

Wissenschaft Prof. Dr. med. Ferdinand Köckerling

Das Vivantes Klinikum Spandau ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Charité- Universitätsmedizin Berlin. Die Chirurgische Klinik ist aktiv an der Studentenausbildung beteiligt. Die wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen im Bereich der Netzforschung für die Hernienchirurgie, der Qualitätssicherung in der kolorektalen Karzinomchirurgie sowie der laparoskopischen kolorektalen Chirurgie.

Publikationen

Publikationen Prof. Dr. med. Ferdinand Köckerling

Editorial Board Member des Journals "Surgical Endoscopy"

Editorial Board Member des Journals "Langenbeck's Archive of Surgery"

Anfahrt