Prof. - Christian Taube  -  -

Univ.-Prof. Dr. med. Christian Taube

Spezialist für Allergologie, Pneumologie, Lungenkrebs in Essen

Universitätsmedizin Essen – Ruhrlandklinik, Westdeutsches Lungenzentrum
Tüschener Weg 40
45239 Essen
www.ruhrlandklinik.de

Medizinisches Spektrum

Erkrankungen

  • Allergie
  • Allergische Lungenerkrankungen
  • Alveolitis
  • Asbestose
  • Asthma
  • Atemwegserkrankungen
  • Bronchiektasen
  • COPD
  • Dyspnoe
  • Heuschnupfen
  • Husten
  • Insektengiftallergie
  • Lungenembolie
  • Lungenemphysem
  • Lungenentzündung
  • Lungenerkrankungen
  • Lungenfibrose
  • Lungenkrebs
  • Lungenmetastasen
  • Mukoviszidose (Cystische Fibrose)
  • Nahrungsmittelallergie
  • Nahrungsmittelintoleranz
  • Pseudoallergie
  • Pulmonale Hypertonie
  • Rippenfellerkrankungen
  • Sarkoidose
  • Schlafapnoe
  • Tuberkulose

Diagnostik

  • Allergie-Diagnostik
  • Bronchoskopie

Behandlungen

  • Schnarchtherapie
  • Desensibilisierung
  • Weaning
  • Asthmatherapie
  • Lungenkrebs-Operation
  • Lungentransplantation
  • Lungenfunktionstest
  • Immuntherapie
  • Lungenkrebs-Therapie
  • Beatmungsmedizin

Wir über uns

Die Ruhrlandklinik zählt als Westdeutsches Lungenzentrum zu den führenden Krankenhäusern für die operative und medikamentöse Behandlung aller Erkrankungen der Atmungsorgane. Als Teil der Universitätsmedizin Essen arbeiten die Fachmediziner der Ruhrlandklinik interdisziplinär mit vielen weiteren Spezialisten und Schwerpunktzentren des Universitätsklinikum Essen zusammen.

Die Klinik für Pneumologie bietet sämtliche Behandlungen der Lungenheilkunde auf medizinisch höchstem Niveau. Unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. Christian Taube ist die Klinik auf Krankheitsbilder wie chronisch obstruktiven Atemwegserkrankungen, Lungenkrebs, berufsbedingten Lungenerkrankungen, Infektionskrankheiten, genetischen Erkrankungen der Lunge und des Rippenfells und auch auf seltene Lungenerkrankungen spezialisiert. Schwerpunkte bilden dabei die Behandlung von COPD, Lungenemphysem, Asthma bronchiale, pulmonale Hypertonie und Mukoviszidose. Die beste medizinische und persönliche Betreuung der Patienten steht für das Team dabei immer im Vordergrund.

Das Spektrum der Untersuchungsmöglichkeiten umfasst alle gängigen aktuellen Verfahren der Lungenheilkunde wie Lungenfunktionsmethoden, Belastungsuntersuchungen und Rechtsherzkatheter. Neben nuklearmedizinischen Verfahren kommen Ultraschall und endoskopische Eingriffe auf der Suche nach Krankheitsursachen zum Einsatz. Mit der Sektion für Interventionelle Bronchologie bietet die Klinik für Pneumologie eine der grössten bronchoskopischen Abteilungen Deutschlands und ist mit modernster Technik ausgestattet.

Die Klinik für Pneumologie ist ebenfalls für die wichtige Vor- und Nachsorge bei Lungentransplantationen zuständig. Die Lungentransplantationen werden durch das Westdeutsche Zentrum für Lungentransplantation in interdisziplinärer Zusammenarbeit mit der Klinik für Thoraxchirurgie und thorakaler Endoskopie der Ruhrlandklinik und der Abteilung Thorakale Organtransplantation der Universitätsklinik Essen durchgeführt. Die Zusammenarbeit zwischen Univ.-Prof. Dr. Christian Taube als Direktor der Klinik für Pneumologie und Univ.-Prof. Dr. Clemens Aigner als Direktor der Klinik für Thoraxchirurgie und thorakale Endoskopie ist besonders eng. Täglich besprechen die beiden Spezialisten sämtliche Patientenfälle.

Eine besonders hohe Expertise der Klinik für Pneumologie besteht auch in der Beatmungsmedizin, die Entwöhnung vom Beatmungsgerät, die Heimbeatmung und spezielle Sauerstoffversorgung. Die Ruhrlandklinik bietet ein zertifiziertes Weaningzentrum. In spezialisierten Weaningeinheiten werden langzeitbeatmete Patienten sowie Patienten mit einer verlängerten und komplizierten Entwöhnungsphase von der invasiven Beatmung behandelt.

Ausserdem verfügt die Klinik für Pneumologie über die flächenmässig grösste Abteilung für Interventionelle Bronchologie in Deutschland unter der Leitung von Priv.-Doz. Dr. Kaid Darwiche. Durch die modernen bronchoskopischen Untersuchungen können unter anderem schnelle und sichere Diagnosen getroffen werden. Neue Therapieformen, wie z.B. die Implantation kleiner Ventile, können bei Lungenemphysemen gute Erfolge erzielen.

Neben der gesamten Essener Universitätsmedizin ist das ambulante Lungenzentrum in Essen ebenfalls ein wichtiger Kooperationspartner.

Besondere Angebote / Service / Zimmer

  • 1-Bett-Zimmer mit Dusche, WC und (Doppel-) Waschbecken, Fernsehen und W-LAN
  • spezielle Physio- & Ergotherapie
  • Atemtherapie
  • Psychologischer und Psychoonkologischer Dienst
  • Palliativmedizinische Betreuung
  • Katholische und evangelische Seelsorge
  • Betreuung durch grüne Damen & Herren
  • Ernährungsberatung
  • Dolmetscher für 13 Sprachen
  • Patientencafeteria
  • Geldautomat
  • Friseur- und Fusspflegedienste

Lebenslauf

Lebenslauf Univ.-Prof. Dr. med. Christian Taube

Vita

  • 1990-1997 Medizinstudium Universität Hamburg
  • 1997-2001 wissenschaftlicher Mitarbeiter, Zentrum für Pneumologie und Thoraxchirurgie Grosshansdorf
  • 2001-2004 National Jewish Center Denver, USA
  • 2004-2011 Leiter Arbeitsgruppe experimentelle Lungenkrankheiten, Universitätsklinik Mainz 2008 Habilitation, Universitätsklinik Mainz 2008-2011 Leiter der Ambulanz und Leiter des pneumologisch-allergologischen Labors, Universitätsklinik Mainz
  • 2011-2017 Lehrstuhl für Pneumologie, Leiden University Medical Center, Niederlande
  • seit April 2017 Professor für Pneumologie Universität Duisburg-Essen und Direktor der Klinik für Pneumologie, Universitätsmedizin Essen – Ruhrlandklinik

Mitgliedschaften

  • American Thoracic Society (ATS)
  • European Respiratory Society (ERS)
  • Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP)
  • Deutsche Gesellschaft für Allergologie und Klinische Immunologie (DGAKI)
  • Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM)
  • Westdeutsche Gesellschaft für Pneumologie (WDGP)

Anfahrt