Dr. - Carsten Schneekloth -  -

Dr. med. Carsten Schneekloth

Spezialist für Wirbelsäulenchirurgie, Schmerzmedizin, Bandscheibenendoprothetik in Paderborn

Brüderkrankenhaus St. Josef Paderborn
Husener Strasse 46
33098 Paderborn
www.bk-paderborn.de

Medizinisches Spektrum

Erkrankungen

  • Bandscheibenvorfall
  • Bandscheibenvorfall der Halswirbelsäule
  • Cauda-equina-Syndrom
  • chronische Schmerzen
  • Kyphose
  • Meralgia Paraesthetica
  • Nervenkrebs
  • Nervenkrebs bei Kindern
  • Neurofibromatose
  • Neuropathische Schmerzen
  • Osteochondrose
  • Phantomschmerzen
  • Rückenmarkstumor
  • Rückenmarksverletzung
  • Rückenschmerzen
  • Spannungskopfschmerzen
  • Spinalkanalerkrankungen
  • Spinalkanalstenose
  • Spondylodiszitis (Bandscheibenentzündung)
  • Spondylolisthesis (Wirbelgleiten)
  • Spondylose
  • Supinatorlogensyndrom
  • Tethered Cord Syndrom
  • Thoracic-outlet-Syndrom
  • Wirbelbruch
  • Wirbelsäulenerkrankungen
  • Wirbelsäulentumor

Behandlungen

  • Spondylodese
  • Neuronavigation
  • Nervenrekonstruktion
  • Schmerztherapie
  • Schmerzpumpe
  • Perkutane Wirbelsäulenchirurgie
  • Kyphoplastie
  • Neuromodulator
  • Minimalinvasive Bandscheiben-OP
  • Wirbelsäulenstabilisierung
  • Neurochirurgische Schmerztherapie
  • Wirbelsäulenkorrektur
  • Bandscheiben-OP
  • Bandscheibenprothese
  • Baclofenpumpe
  • Neurostimulation

Wir über uns

Dr. med. Carsten Schneekloth ist Facharzt für Neurochirurgie, niedergelassener Neurochirurg in Paderborn und Chefarzt der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie am Brüderkrankenhaus St. Joseph in Paderborn und am Marienhospital in Marsberg. Dr. Schneekloth ist als Gutachter für ärztliche Haftpflichtfragen bei der Ärztekammer Westfalen-Lippe tätig.

In der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie des Brüderkrankenhauses Paderborn werden Patienten vom ersten Gespräch bis zur Nachbehandlung kompetent und umfassend betreut. Das Behandlungsspektrum der Klinik erstreckt sich von der Diagnostik über die konservative Schmerztherapie bei Wirbelsäulenerkrankungen bis zur operativen Behandlung aller Krankheitsbilder des Fachgebietes mit Ausnahme der juvenilen Skoliosen. Vor geplanten operativen Eingriffen erfolgen umfassende Beratungsgespräche, in denen die Wirbelsäulenspezialisten um Dr. Schneekloth alle Fragen des Patienten beantworten.

Technisch befindet sich die Ausstattung der Klinik auf dem neuesten Stand. Neben Hochleistungsoperationsmikroskopen, einem intraoperativen 3D Bildwandler, intraoperativen Neuromonitoring und anderen technischen Unterstützungstechnologien verfügt die Klinik seit 2016 als eine von nur vier Kliniken deutschlandweit, über einen Navigationsroboter zur operativen Schraubenplatzierung bei Wirbelgleiten und Wirbelbrüchen.

Das innovative Miniatur-Roboter-System Renaissance™ unterstützt bei Wirbelsäulenoperationen, führt diese jedoch nicht selbst durch. Jeder Eingriff wird vorab mit Hilfe der dreidimensionalen Planungssoftware auf Basis von Computertomographie (CT)-Bildern geplant. Die einzelnen Wirbel werden bereits vor der Operation in hoher Auflösung dreidimensional am Bildschirm abgebildet. Anatomische Herausforderungen können so bereits im Vorfeld erkannt und berücksichtigt werden. Auch eine exakte Abstimmung benötigter Implantate auf die anatomischen Gegebenheiten des Patienten ist möglich.

Zudem wird die Bewegungsführung während der Operation vorab am Computer genau festgelegt. Unmittelbar vor Beginn der Operation wird der Miniatur-Roboter an der Wirbelsäule des Patienten fixiert. Während des Eingriffs bietet das Gerät dem Chirurgen eine physische Führungshilfe, während der Chirurg selbst die Operation durchführt. Die Platzierung der Schrauben durch den Chirurgen erfolgt so mit sehr hoher Präzision. Auch die Strahlenbelastung durch vermehrtes Röntgen währender Operation kann so verringert werden.

Der Roboter kommt beispielsweise bei der Behandlung einer Spinalkanalstenose mit Wirbelgleiten oder bei Wirbelbrüchen zum Einsatz und ist einer der derzeit höchsten technischen Standards in der Wirbelsäulenchirurgie. Die Klinik für Wirbelsäulenchirurgie am Brüderkrankenhaus St. Joseph in Paderborn ist eine von derzeit nur vier Kliniken deutschlandweit, die über dieses Robotersystem verfügt.

http://www.wirbelsäulenverschraubung.de

Lebenslauf

Lebenslauf Dr. med. Carsten Schneekloth

Dr.med. Carsten Schneekloth
Geboren 15. Februar 1966

Nach dem Abitur 1985 Studium der Humanmedizin an der Medizinischen Hochschule Hannover von 1985 bis 1992

Aubildung zum Facharzt für Neurochirurgie von 1992 bis 1999 an der medizinischen Hochschule Hannover (Prof.Dr. Hermann Dietz) und am Nordstadtkrankenhaus Hannover (Pof. Dr. Madjid Samii)

Promotion zum Dr. med. am 21.Mai 1997 mit dem Thema
"Die ambulante Therapie fortgeschrittener Krebserkrankungen mit niedrigdosiertem Interleukin-2 und Interferon alpha: Immunhämatologische Parameter der biologischen Wirkung"

Facharzt für Neurochirurgie seit dem 6. Juni 2000

Von Mai 2001 bis Juni 2006 Oberarzt der neurochirurgischen Klinik des Clemenshospital Münster (Prof. Dr. Abolghassem Sepehrnia)

Seit Juli 2006 niedergelassener Neurochirurg in Paderborn, seit 2009 Inhaber und Gründer der Praxis Neurochirurgie Paderborn

Schwerpunkt der Praxis Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen und invasive Schmerztherapie

Chefarzt der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie am Brüderkrankenhaus St. Josef Paderborn und am Mrienhospital in Marsberg


Wissenschaft

Wissenschaft Dr. med. Carsten Schneekloth

Dr. Schneekloth ist Gründer und Vorstand der Ostwestfälischen Stiftung für Gesundheit und Soziales

Über die Stiftung

Ziel der im Jahr 2015 gegründeten Stiftung ist die wissenschaftliche Erforschung von Ursachen, Folgen und Therapien bei Schmerzerkrankungen. Ein Schwerpunkt besteht in der Erforschung neuer ambulanter Versorgungsformen bei subakuten und chronischen Rückenschmerzen. Hierzu führt die gemeinnützige Stiftung gezielte regionale Forschungsvorhaben in Ostwestfalen durch.

Die Stiftung kooperiert derzeit mit einem interdisziplinären Therapeutennetzwerk im Grossraum Paderborn und begleitet dessen Arbeit wissenschaftlich.

http://www.stiftung-gesundheit-soziales.de/

Publikationen

Publikationen Dr. med. Carsten Schneekloth

Peptide screening of cerebrospinal fluid in patients with glioblastoma multiforme
Schuhmann, Zucht, Nassimi, Heine, Schneekloth, Stuerenburg, Selle
European journal of surgical oncology 36(2):201-207 September 2009

Dynamic shunt testing applying short lasting pressure waves: inertia of shunt systems
Schuhmann, Schneekloth, Klinge, Engele, Samii, Brinker
Acta neurochirurgica. Supplement. 81(81): 19-21. February 2002

Low dose interleukin-2 in combination with interferon-alpha effectively modulates biological response in vivo
Schneekloth, Körfer, Hadam,Atzpodien
Acta haematologica 89(1): 13-21. January 1993

https://www.researchgate.net/profile/Carsten_Schneekloth/publications

Anfahrt