Krankheiten vorbeugen mit einem Vorsorgespezialist / Spezialist für Prävention und Diagnostik

Ein Vorsorgespezialist / Spezialist für Prävention und Diagnostik widmet sich der Förderung der Gesundheit und der Vorbeugung von Erkrankungen. Vorsorgespezialisten kommen aus allen Bereichen der Medizin. So gibt es beispielsweise Spezialisten für die Prävention und Diagnostik von Herz- und Kreislauferkrankungen oder Spezialisten für den Bereich der präventiven Ernährungstherapie.

Übersicht

Empfohlene Spezialisten

Prävention & Vorsorge - Weitere Informationen

Was ist Vorsorge / Prävention?


Im Fokus der Prävention steht die Vorbeugung von Erkrankungen. Auf wissenschaftlicher Basis erhält der Patient bei einem Vorsorgespezialisten individuell zugeschnittene Konzepte, die der gezielten Prävention oder Früherkennung von Erkrankungen wie Adipositas, Bluthochdruck oder Diabetes dienen.

Was sind übliche Vorsorgeuntersuchungen? Welche Diagnostikmethoden kommen zum Einsatz?


Eine grosse Rolle in der Prävention spielen Krebsvorsorgeuntersuchungen. Dazu gehören zum Beispiel Genitaluntersuchungen auf Gebärmutterhalskrebs, Screenings auf Hautkrebs oder Dickdarm- und Rektumuntersuchungen zur Früherkennung von Darmkrebs. Ab einem Alter von 35 Jahren empfehlen Ärzte auch einen regelmässigen Gesundheits-Check-Up. Dieser umfasst eine Ganzkörperuntersuchung mit Messung des Blutdrucks, eine Blutanalyse im Labor, eine Urinuntersuchung und ein ausführliches Gespräch mit dem Vorsorgespezialisten. Ein weiteres wichtiges Diagnostikverfahren in der Vorsorge ist der Ultraschall.

Für welche Erkrankungen gibt es Vorsorgeuntersuchungen?


Verschiedene Erkrankungen lassen sich dank einer Vorsorgeuntersuchung frühzeitig erkennen. Dazu gehören zum Beispiel die Stoffwechselerkrankung Diabetes mellitus, die Arteriosklerose oder der Bluthochdruck. Vorsorgeuntersuchungen dienen auch der raschen Diagnostik von Krebserkrankungen wie Haut- oder Darmkrebs.

Vorsorgespezialisten – Aus- und Weiterbildung


Vorsorgespezialisten kommen aus verschiedenen Bereichen der Medizin. So kann sich ein Kardiologe ebenso auf die Prävention von Erkrankungen spezialisieren wie ein Hautarzt oder ein Gynäkologe. Ebenso arbeiten viele Ernährungsmediziner im Bereich der Prävention. Gleich ist allen diesen Ärzten, dass sie nach ihrem Medizinstudium eine Weiterbildung zum Facharzt absolviert haben. In der Prävention arbeiten Mediziner eng mit Experten anderer medizinischer Fachberufe wie Diätassistenten oder Physiotherapeuten zusammen.

Finden Sie jetzt Ihren Spezialisten für Prävention und Diagnostik und nehmen Sie direkt Kontakt auf!