Prof. Dr. med. Dr. h.c.  
Maximilian Stehr

Prof. Dr. med. Dr. h.c. Maximilian Stehr

Medizinischer Fachautor
Cnopf´sche Kinderklinik

Übersicht

Vita

Studium

1983 - 1990 Studium der Humanmedizin an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Beruflicher Werdegang

1990 - 1992 AiP an der Kinderchirurgischen Klinik im Dr. v. Haunerschen Kinderspital der Ludwig-Maximilians-Universität München (Direktor: Prof. Dr. Ingolf Joppich) 
05/1992
Promotion: Fachgebiet: Kinderkardiologie, Doktorvater Prof. Dr. H. Singer, Universitätskinderklinik Erlangen. Cum laude
Thema: Über den Einsatz klappenloser Conduits bei der Rekonstruktion des rechtsventrikulären Ausflusstraktes
1992 - 1994
Assistenzarzt an der Kinderchirurgischen Klinik im Dr. v. Haunerschen Kinderspital
1994 - 1995
Assistenzarzt an der Urologischen Klinik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Dirktor: Prof. Dr. Karl Schrott), Arbeitsschwerpunkt Kinderurologie (Leitung: Prof. Dr. Günther Schott) 
1996 - 2000
Assistenzarzt an der Kinderchirurgischen Klinik im Dr. v. Haunerschen Kinderspital
05/2000
Facharzt für Kinderchirurgie
10/2000 - 12/2001
Research Fellow im Children´s Hospital Boston, Boston MA, USA im Department of Urology unter Herrn Prof. Craig A. Peters. Forschungstätigkeit in den John F. Enders Research Laboratories unter Herrn Prof. Michael Freeman und Prof. Rosalyn Adam
2002 - 2003
Assistenzarzt an der Kinderchirurgischen Klinik im Dr. v. Haunerschen Kinderspital
Seit 04/2003
Oberarzt an der Kinderchirurgischen Klinik im Dr. v. Haunerschen Kinderspital
Seit 04/2003
Leiter des Manometrielabores der Kinderchirurgischen Klinik
Seit 2005
Leiter der Arbeitsgruppe Minimal Invasive Chirurgie an der Kinderchirurgischen Klinik im Dr. v. Haunerschen Kinderspital
29.06.2005
Abschluss des Habilitationsverfahrens mit der wissenschaftlichen Aussprache vor der medizinischen Fakultät der LMU
06.10.2005
Abschluss des hochschuldidaktischen Ausbildungskurses München - Harvard Allianz, Alliance for Medical Education
02.03.2006
Anerkennung als Fellow of the European Academy of Paediatric Urology (FEAPU
01.08.2006
Berufung als W2-Professor für Kinderchirurgie speziell Forschung an der Kinderchirurgischen Klinik der Ludwig-Maximilians-Universität München. Gleichzeitig Leitung der Kinderchirurgischen Forschungslaboratorien am Dr. v. Haunerschen Kinderspital mit Herrn PD Dr. Roland Kappler
Seit 01/2009
Erster Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Kinderurologie der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH)
01.07.2012
Berufung als W2-Professor für Kinderchirurgie speziell Forschung an der Kinderchirurgischen Klinik der Ludwig-Maximilians-Universität München auf Lebenszeit
01.11.2012
Chefarzt der Hauptabteilung für Kinderchirurgie und Kinderurologie an der Cnopf´schen Kinderklinik, Nürnberg
13.11.2014
Umhabilitierung an die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen / Nürnberg
21.03.2016
Ehrendoktorwürde der Universität Mostar/BiH

Mitgliedschaften

Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH)
Süddeutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie 
Deutsche Gesellschaft für Kinderheilkunde und Jugendmedizin (DGKJ) 
Deutsche Gesellschaft für Urologie (DGU)
European Society of Pediatric Urology (ESPU)
Arbeitsgemeinschaft Kinderurologie der DGKCH (1. Vorsitzender)
Deutsche Enuresis Akademie e.V. (Schatzmeister)
International Society of Peadiatric Surgical Oncology (IPSO)
Chrokokids (Förderverein für das chronisch kranke Kind e.V.) (stellvertr. Vorsitzender)

Publikationen

Aktuelle Veröffentlichungen

Mit Schäfer M, Kadmon M und Kollegen: „Neonatal Gardner Fibroma Leads to Detection of Familial Adenomatous Polyposis: Two Case Reports.“ 2016. European Journal of Pediatric Surgery Reports.
Mit Preis L, Herlemann A und Kollegen: „Platelet derived growth factor has a role in pressure induced bladder smooth muscle cell hyperplasia and acts in a paracrine way.“ 2015. The Journal of urology.
„Blasenentleerungsstörung - Blasenaugmentation mit autologem Gewebe.“ (2015) Aktuelle Urolologie.

Wissenschaft

Beim Wissenschaftlichen Symposium am Tag vor dem WWDOGA 2014 hielt er einen Vortrag zum Thema: "Zur medizinischen Tragweite einer Zirkumzision"[1].
Auf der Fachtagung Jungenbeschneidung in Deutschland - eine Bestandsaufnahme an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf am 08.05.2017 hielt er einen Vortrag 

Redaktionelle Beiträge

Spezialisierung

Kinderurologie

Der Fachbereich Kinderurologie (auch als pädiatrische Urologie bezeichnet) beschäftigt sich mit Diagnostik, Behandlung und Management der im Säuglings- und Kindesalter auftretenden Erkrankungen, Verletzungen, Funktionsstörungen sowie der angeborenen Fehlbildungen des Urogenitaltr...

Weiterlesen
Whatsapp Twitter Facebook VKontakte YouTube E-Mail Print