Dr. med. 
Jochen Peter

Dr. med. Jochen Peter

Medizinischer Fachautor
Phlebicum – Venenzentrum an der Rue

Übersicht

Vita

Berufserfahrung

02/2015 – heute Phlebicum Venenzentrum an der Rue, Wiesbaden

  • Diagnostik und Therapie venöser Erkrankungen
  • Schwerpunkt Varikose Ambulante und stationäre Venenchirurgie
  • Endovenöse Verfahren EVLT, MOCA, Schaumsklerosierung
  • Zertifizierung als Venen Kompetenz-Zentrum
  • Fortbildungszertifikat Phlebologie (DGP)

08/2010 – 02/2015 Universitätsklinikum Frankfurt, Klinik für Gefäss- und Endovascularchirurgie

  • Diagnostik und konservative Therapie venöser und arterieller Erkrankungen
  • Endovaskuläre und konventionelle Operationen venöser und arterieller Erkrankungen
  • Wissenschaftlicher Schwerpunkt endovasculäre Therapie der Poplitealaneurysmen
  • Kongressbeiträge
  • Vorsitz Kongresssitzungen
  • Verfassen wissenschaftlicher Artikel
  • Studentische Lehre
  • 08/2007 – 07/2010 Markuskrankenhaus Frankfurt, Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Thorax- und Gefässchirurgie Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes

 

Ausbildung

09/2011 – 03/2012 Koordinierungszentrum für Klinische Studien der Philipps-Universität Marburg

  • Studienprogramm "Klinische Evaluation"
    Qualifikation zur Entwicklung und Bewertung klinischer Studien

2001 – 2007 Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

  • Studium Humanmedizin
  • Abschluss: Staatsexamen, Promotion "cum laude" (2008)

 

Auszeichnungen

  • 2013 Preis der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie für die wissenschaftliche Arbeit „Cavathrombose in Kombination mit multiplen Pulmonalarterienaneurysmen – der seltene Fall eines Hughes-Stovin-Syndroms“

 

Fachgesellschaften

  • European Society for Vascular Surgery (ESVS)
  • Deutsche Gesellschaft für Gefässchirurgie und Gefässmedizin (DGG)
  • Deutsche Gesellschaft für Phlebologie (DGP)
  • Berufsverband der Deutschen Chirurgen (BDC)
  • Arbeitsgemeinschaft der niedergelassenen Gefässchirurgen (ANG)
  • Deutsche Gesellschaft für Ästhetische Botulinumtoxin Therapie (DGBT)

Publikationen

Zeitschriftenartikel

Peter J, Maksan S, Eichler K, Schmandra T, Schmitz-Rixen T (2012): Hydrofluoric Acid Burn of the Hand – A Rare Emergency. EJVES Extra 24 (4) e19-e20

Schmitz-Rixen T, Debus S , Torsello G, Stojanovic T, Peter J, Eckstein HH, Grundmann RT (2014): Poplitealarterienaneurysma - Was ist die beste Behandlungsoption? Literaturübersicht und Aufruf zu einer Registerstudie. Gefässchirurgie 19 (5) 459-467

Kongressbeiträge

Grellner W, Peter J, Urban R (2005) Quantitative determination of sleepiness under the influence of alcohol. 19.-24.09.2005, 6th International Symposium on Advances in Legal Medicine (ISALM), Hamburg

Peter J, Meyn M, Schmitz-Rixen T (2011): Spontane Ruptur eines Aneurysmas der A. carotis communis sinistra, 03.-06.05.2011, 128. Kongress der deutschen Gesellschaft für Chirurgie, München

Maksan S, Meyn M, Peter J, Schmitz-Rixen T ( 2011): Standard operating procedures (SOP's) in der Behandlung der Typ-B Aortendissektion: Realität oder Vision?, 03.-06.05.2011, 128. Kongress der deutschen Gesellschaft für Chirurgie, München

Peter J, Keese M, Meyn M, Schmandra T, Gkremoutis A, Schmitz-Rixen T (2012): Letalität und Komplikationen nach aortaler Stentgraft-Explantation: Eine retrospektive Analyse. 03.-06.10.2012, 28. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Gefässchirurgie und Gefässmedizin, Wiesbaden

Peter J, Schmandra T, Meyn M, Keese M, Gkremoutis A, Schmitz-Rixen T (2013): Cavathrombose in Kombination mit multiplen Pulmonalarterienaneurysmen: Der seltene Fall eines Hughes-Stovin-Syndroms. 30.04.-03.05.2013, 130. Kongress der deutschen Gesellschaft für Chirurgie, München

Peter J, Keese M, Meyn M, Derwich W, Schmitz-Rixen T (2014): Outcome und Follow-up nach Explantation aortaler Stentgrafts. 25.-28.03.2014, 131. Kongress der deutschen Gesellschaft für Chirurgie, Berlin

Peter J, Schmitz-Rixen T, Debus S, Torsello G, Stojanovic T. Grundmann RT (2014) POPART - Ein nationales Register zur Qualitätssicherung in der Behandlung des Poplitealarterien-Aneurysmas (PAA), 09.-11.10.2014, 18. Chirurgische Forschungstage, Hannover

Sonstige Vorträge

Peter J (2017) Beinschmerz – Ursache pAVK. Update Phlebologie und Lymphologie, Wiesbaden, 08.11.2017

„Update Thrombose“, eingeladener Vortrag zur 2015 aktualisierten Leitlinie Diagnostik und Therapie der TVT, Qualitätszirkel Kelkheim-Liederbach, 16.03.2016

Redaktionelle Beiträge

Erkrankung

Besenreiser

Nahezu jede zweite Frau kennt die kleinen und unschönen, meist an den Aussenseiten der Oberschenkel durchschimmernden, Äderchen. Besonders im Sommer, wenn Frau gerne einen kürzeren Rock tragen würde, sind die sogenannten Besenreiser ein unangenehmer Begleiter. Doch handelt e...

Weiterlesen
Erkrankung

Thrombose

Die menschlichen Blutgefässe transportieren täglich ein Blutvolumen, dass bei einem durchschnittlichen Erwachsenen ungefähr 8 Prozent des Körpergewichts ausmacht. Rund 5 Liter Blut zirkulieren in den Venen und Arterien. Kommt es zu einem Blutgerinnsel (Thrombus), können...

Weiterlesen
Erkrankung

Hyperhidrose

Schwitzen ist für den Menschen lebenswichtig. Denn so wird unter anderem die Körpertemperatur reguliert. Übermässige Wärme wird so aus dem Inneren des Körpers nach aussen abgeleitet. Das Schwitzen ist also grundsätzlich normal. Wer allerdings grundlos seh...

Weiterlesen
Whatsapp Twitter Facebook VKontakte YouTube E-Mail Print