Fluoreszenzangiographie

03.05.2017
Leading Medicine Guide Redaktion
Autor des Fachartikels
Leading Medicine Guide Redaktion

Die Fluoreszenzangiographie ist ein bildgebendes Verfahren, das zur Diagnostik von Erkrankungen des Augenhintergrundes eingesetzt wird. Dabei wird ein geeigneter Farbstoff (z. B. selbstleuchtendes Fluorescein oder Indocyaningrün) als Kontrastmittel in die Blutbahn injiziert, so dass die Blutgefässe der Augen besser sichtbar gemacht werden können.

Whatsapp Twitter Facebook VKontakte YouTube E-Mail Print