Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Minimal-invasive Chirurgie
  • gut- und bösartige Erkrankungen der Speiseröhre
  • gut- und bösartige Erkrankungen der Leber
  • gut- und bösartige Erkrankungen des Magens
  • gut -und bösartige Dickdarmerkrankungen
  • Kolorektales Karzinom
  • Magenersatz-Operationen

Wir über uns

Prof. Dr. Pan Decker ist seit über 15 Jahren Chefarzt der Chirurgischen Klinik 1 am Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen in Trier. Seine klinischen Schwerpunkte sind minimal-invasive Eingriffe im Brust- und Bauchraum sowie an der Schilddrüse, die Proktologie, Tumorchirurgie und chronisch-entzündliche Darmerkrankungen. Er verfügt über rund 25 Jahre Erfahrung als Facharzt für Chirurgie. Darüber hinaus ist der Spezialist für Viszeralchirurgie ausserplanmässiger Professor an der Medizinischen Fakultät der Universität Bonn.

Als Ausbilder führt Prof. Decker mehrere Weiterbildungsermächtigungen im Fachbereich der Chirurgie. Als aktives Mitglied engagiert er sich in verschiedenen Fachgesellschaften, unter anderem im Berufsverband Deutscher Chirurgen, in der Deutschen Gesellschaft für Viszeralchirurgie und in verschiedenen Chirurgischen Arbeitsgemeinschaften. Ausserdem ist Prof. Decker Mitglied in mehreren chirurgischen Prüfungsausschüssen der Bezirksärztekammer Trier. Die Chirurgische Klinik 1 am Mutterhaus bietet ein breites Leistungsspektrum. Hier führen die Chirurgie-Spezialisten alle Eingriffe im Bereich der Allgemein-, Viszeral-, Thorax- und Unfallchirurgie durch. Ein Notfallteam ist Tag und Nacht auf alle Fälle vorbereitet, so dass die Patienten stets bestens versorgt sind. Ein Schwerpunkt der Klinik ist die minimal-invasive Chirurgie, die bei gleichem Behandlungserfolg ein geringeres Komplikationsrisiko und eine schnellere Genesung des Patienten ermöglicht. Da in der minimal-invasiven Chirurgie der Eingriff mithilfe von Kameras ohne direkten Sichtkontakt innerhalb des Körpers durchgeführt werden, fallen Operationsschnitte wesentlich kleiner aus. Als positiver Nebeneffekt bleiben nach der OP auch weniger Narben zurück.

Darüber hinaus zertifizierte die Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie die Chirurgische Klinik 1 als Kompetenzzentrum für chirurgische Koloproktologie. Die Klinik ist als chirurgische Abteilung ausserdem am Darmkrebszentrum des Klinikums Mutterhaus beteiligt. Diese Zertifizierung verlieh die Deutsche Krebsgesellschaft bereits 2009, womit das Mutterhaus das erste zertifizierte Darmkrebszentrum der Region darstellte. Das Klinikum hat sich auch zur Teilnahme an der durch die Deutsche Krebsgesellschaft geleiteten Qualitätssicherung Darmkrebs verpflichtet. Im Bereich der Adipositas-Chirurgie erreichte das Klinikum Mutterhaus eine Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001. Die zahlreichen Zertifizierungen stehen für eine ausgezeichnete und transparente Behandlungsqualität am Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen. Die Spezialisten um Prof. Decker halten sich an strenge Richtlinien und liefern hervorragende Dokumentationen ab, wodurch ihre Arbeit vergleichbar gemacht wird. Voraussetzung für eine Zertifizierung ist ausserdem auch eine hohe Behandlungszahl, die grosse Expertise gewährleistet.

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • Vorsorge und Blutuntersuchungen, einschliesslich der Bestimmung des Tumormarkers
  • Sonographie (Ultraschalluntersuchung)
  • Koloskopie (Darmspiegelung)
  • Rektoskopie (Mastdarmspiegelung)
  • Polypektomie (Abtragung von Polypen)
  • Rektale Endosonographie (Endoskopischer Ultraschall)
  • sonographisch gelenkte Organ- und Ergusspunktionen
  • Röntgenuntersuchung
  • Computertomographie
  • Kernspintomographie

Therapeutisches Leistungsspektrum

  • minimal-invasive, endoskopische und konventionelle Operationen des Darmes einschliesslich Metastasenchirurgie
  • Tumorkonferenzen zur individuellen Besprechung eines jeden Patienten
  • Nachsorge
  • Schmerztherapie
  • Palliativmedizin
  • Soziale sowie psychoonkologische Betreuung und Beratung,
  • Stomaversorgung
  • Ernährungsberatung
  • Chemo- und Immuntherapie in Ergänzung zur Operation und zur Strahlentherapie sowie bei Metastasen
  • Speiseröhrenchirurgie
  • Chirurgie des Magens
  • Chirurgie des Dickdarms bei gut- und bösartigen Erkrankungen
  • Leber-Chirurgie
  •  

    Besondere Angebote / Service / Zimmer

    Wir setzten auf eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit mit weiteren Abteilungen unseres Hauses:

    • Krankengymnastik
    • Sozialdienst
    • seelsorgerische Betreuung
    • psychoonkologische Betreuung
    • Ernährungsberatung
    • Informationen über genetische Themen
    • Zusammenarbeit mit Selbsthilfegruppen
    Leading Medicine Guide

    Ausgesuchter Experte im Fachbereich Viszeralchirurgie

    Anfahrt

    Flughäfen in der Nähe

    • Frankfurt a.M. Flughafenca. 68,0 km

    Bahnhöfe in der Nähe

    • Trier Hauptbahnhofca. 2,9 km

    Weitere Zertifikate des Experten

    Qualitätssicherung Darmzentrum / Zertifikat

    Qualitätssicherung Darmzentrum / Zertifikat

    Zertifikat DKG (Deutsche Krebs-Gesellschaft)

    Zertifikat DKG (Deutsche Krebs-Gesellschaft)