Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Anatomische und Inverse Schulterendoprothetik
  • Revisionseingriffe Schulterendoprothetik
  • Operative Therapie von akuten Frakturen oder Frakturfolgezuständen
  • Arthroskopische oder offene Versorgung von akuten Verletzungen, Verletzungsfolgen oder degenerativen Erkrankungen der Schulter und des Ellenbogens

Wir über uns

Dr. med. Sebastian Herrmann ist Oberarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie und Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie mit dem Schwerpunkt Schulter- und Ellenbogenchirurgie im Helios Klinikum Emil von Behring in Berlin Zehlendorf. Zuvor war er in der Sektion Schulter- und Ellenbogenchirurgie im Centrum für Muskuloskelettale Chirurgie an der Charité in Berlin tätig, wo er sich auf die konservative und operative Therapie von degenerativen und traumatischen Schäden im Bereich der Schulter konzentrierte.

Schmerzen im Schulterbereich führen meist zu schwerwiegenden Einschränkungen im Bewegungsablauf des Oberkörpers. Ursächlich sind diese entweder verletzungs-, entzündungs- oder krankheitsbedingt und sollten schnellstmöglich therapiert werden. Oberarzt Dr. Herrmann und seine Kollegen nehmen sich ausreichend Zeit, um eine umfassende klinische und bildgebende Diagnostik durchzuführen, da nur dann eine optimale Therapieplanung möglich ist. Der Spezialist für Operationen an der Schulter und Ellenbogengelenk stellt mittels modernster, minimalinvasiver und arthroskopischer Operationstechniken eine schmerzfreie Funktion der Gelenke wieder her.

Mit vier Gelenkflächen, drei Knochen, drei Muskelgruppen sowie vielen Sehnen und Bändern für die Gelenkkapseln bildet die Schulter eine spezielle Konstruktion, die mit grösster Sorgfalt zu behandeln ist. Wenn erforderlich, führt Dr. Herrmann auch endoprothetische Operationen und Revisionseingriffe im Falle einer Prothesen-Lockerung durch. Auch das gesamte Spektrum der Ellenbogengelenkschirurgie sowie die Implantation von Ellenbogengelenksprothesen sind durch Dr. Herrmann und sein hoch qualifiziertes Team abgedeckt. Die Versorgung von Knochenbrüchen der Schulter oder des Ellenbogens erfolgt durch ein intramedulläres (im Knochenmarkraum) und winkelstabiles Osteosyntheseverfahren, bei dem einzelne Bruchstücke mit verschiedenen Hilfsmitteln wie Schrauben, Nägeln, Platten und Drähten wieder verbunden werden.

Dr. Herrmann ist Autor von wissenschaftlichen Artikeln zum Thema Schulterendoprothetik und hat eine Vielzahl an Vorträgen auf nationalen und internationalen Fachkongressen gehalten. Er ist als Schulterspezialist Mitglied der Deutschen Vereinigung für Schulter- und Ellenbogenchirurgie (DVSE) sowie der AGA-Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie. Die Zeitung Berliner Kurier veröffentlichte 2015 den Berliner Ärzte-Report, in dem Dr. Herrmann als Top-Operateur für die Schulter gelistet wurde.

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • klinische Untersuchungen
  • Labordiagnostik
  • Röntgen
  • CT
  • MRT
  • Ultraschalldiagnostik
  • arthoskopische Diagnostik
  • ausführliche Befundbesprechung und Therapieplanung

Therapeutisches Leistungsspektrum

OP Verfahren am Schultergelenk

  • Arthroskopische minimalinvasive Verfahren
  • Arthroskopische subakromiale Dekompression und Schleimbeutelentfernung
  • Arthroskopische Rekonstruktion von partiellen oder vollständigen Rotatorenmanschettenrissen
  • Arthroskopische Rekonstruktion des Bizepssehnenankers
  • Arthroskopische Kalkdepotentfernung
  • Arthroskopische Arthrolyse bei Schultersteife (Frozen Shoulder)
  • Arthroskopische Stabilisierung des Schultergelenkes
  • Arthroskopisch assistierte Stabilisierung des Schultereckgelenkes Offene Gelenkrekonstruktion
  • Latarjet-Operation bei knöchernen Pfannenranddefekten

Endoprothetik

  • Anatomischer Schultergelenksersatz bei Arthrose
  • Inverser Schultergelenksersatz
  • Revisionseingriffe bei Lockerung, Infekt, usw.

Osteosynthese

  • Versorgung von Knochenbrüchen
  • Moderne winkelstabile und intramedulläre Osteosyntheseverfahren an Oberarm, Schlüsselbein, Gelenkpfanne
OP Verfahren am Ellenbogengelenk

  • gesamte Spektrum der Ellenbogengelenkschirurgie
  • Ellenbogengelenksarthroskopie
  • Bandstabilisierungen
  • komplexe Frakturversorgung
  • Implantation von Ellenbogengelenksprothesen

Besondere Angebote / Service / Zimmer

  • komfortable, hochwertig ausgestattete Ein- oder Zweibettzimmer
  • Bademantel, Dusch- und Handtücher, sowie ein Körperpflegeset
  • Telefon und Fernsehgerät können Patienten ohne Grundgebühr nutzen
  • Internetzugang und DVD/CD-Player auf jedem Zimmer
  • Tages- und Fernsehzeitung
  • Feinschmeckermenüs, verschiedene kulinarische Extras
  • Minibar mit alkoholfreien Getränken und Snacks
  • Patientenzeitung HELIOS aktuell
  • Cafeteria
  • Seelsorge und Sozialdienst
Leading Medicine Guide

Ausgesuchter Experte im Fachbereich Schulterchirurgie

Spezielle Krankheiten

Erkrankungen und Verletzungen der Schulter:

  • Subakromiales Engpasssyndrom
  • Kalkschulter 
  • Riss der Rotatorenmanschette 
  • Impingement Syndrom
  • Verletzung der Bizepssehne und des Bizepssehnenankers (SLAP-Läsion) 
  • Instabilität des Schultergelenks 
  • Schultersteife (Frozen Shoulder) 
  • Instabilität oder Verschleiss des Schultereckgelenkes 
  • Arthrose des Schultergelenks 
  • Verletzungen des Schultereckgelenkes
  • Frakturen im Bereich des Schultergürtels 
  • Folgezustände nach fehlgeschlagenen Voroperationen, Endoprothesenlockerung

Erkrankungen und Verletzungen des Ellenbogens:

  • Distale Bizepssehnenruptur
  • Ellenbogengelenkssteife
  • Ellenbogengelenksarthrose
  • Ellenbogenluxation
  • Epicondylitis
  • Schmerzen oder Bewegungseinschränkungen
  • komplexe Frakturen

Anfahrt