Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Impingement
  • Kalkschulter
  • Rotatorenmanschetten-Ruptur
  • Schultereckgelenkverletzung
  • Schulterinstabilität/ Luxation
  • Schäden an der langen Bizepssehne (SLAP, Pulley)
  • Arthrose
  • Vordere/ hintere Kreuzbandläsion, knöcherne Bandausrisse bei Kindern und Jugendlichen
  • Achsfehlstellung
  • Instabilität der Kniescheibe
  • Meniskusläsion (Naht/ Teilresektion/ Implantate)
  • Komplexe Bandinstabilität
  • Knorpel-Knochen-Schäden (Knorpelzelltransplantation, Mikrofrakturierung, Knorpel-Knochen-Transplantation (OATS))
  • Arthrose
  • Innen-/ Aussenbandläsion (akut/ chronisch)
  • Syndesmosenläsion
  • Knorpel-Knochen-Schäden (Knorpel-Knochen-Transplantation, Mikrofrakturierung)
  • Achillessehnenläsion
  • Haglund-Exostose
  • Beckennahe Sehnenausrisse (Hamstrings, Adduktor longus, Rectus femoris)

Wir über uns



PD Dr. med. Stephan Lorenz, Chefarzt der Abteilung für Sportorthopädie am Chirurgischen Klinikum München, ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie mit der Zusatzbezeichnung Sportmedizin. Er weiss, worauf es aktiven Menschen mit Sportverletzungen ankommt: Als jahrelanger Trainer von Jugend-Basketballmannschaften - er erreichte damit den deutschen Vizemeistertitel - steht er selbst in engster Verbindung mit dem Sport und Sportlern.

Für eine erste Untersuchung bietet die Abteilung für Sportorthopädie Fachsprechstunden an, die sowohl privat- als auch gesetzlich Versicherten offenstehen. Für akute Unfälle steht eine rund um die Uhr besetzte Notaufnahme zur Verfügung, so dass Verletzte schnellstmöglich einer passenden Behandlung zugeführt werden können.

Moderne Verfahren, langjährige Erfahrungen und ein kompetentes Team ermöglichen eine schnelle Behandlung, auch bei chirurgischen Eingriffen. Verletzungen und Schäden an Schulter- und Sprunggelenk sowie ganz besonders des Kniegelenks sind die Schwerpunkte der Abteilung für Sportorthopädie.

Das beste Gelenk ist das körpereigene Gelenk des Patienten - daher legt PD Dr. med. Lorenz grossen Wert darauf, das Gelenk und seine Funktion möglichst zu erhalten. Dazu stehen heute effiziente Verfahren zur Verfügung, wie etwa die Knorpelzelltransplantation oder der Einsatz kleiner Implantate.Die genaue Behandlung hängt selbstverständlich vom Einzelfall ab und basiert immer auf sorgfältig durchgeführten Untersuchungen und Gesprächen mit dem Patienten.

Sehr häufig können die Orthopädie-Spezialisten des Chirurgischen Klinikums München Süd Operationen zudem minimal-invasiv durchführen. Das bedeutet für den Patienten eine deutlich schnellere Wundheilung, weniger Schmerzen, und nicht zuletzt, dass er die Klinik am selben Tag wieder verlassen kann. Von hoher Bedeutung ist auch die umfassend durchgeführte Nachsorge, die direkt nach der Operation beginnt. Eine frühzeitige Rehabilitation unter professioneller Anleitung verhindert unnötigen Muskelabbau und verhilft dem Patienten zu einer schnelleren Rückkehr zu seinem früheren Aktivitätsniveau.

PD Dr. med. Lorenz' Kompetenz spiegelt auch die Auszeichnung einer unabhängigen Bewertungsplattform wieder, die ihn für das Jahr 2017 als Mediziner im Bereich der Sportorthopädie empfiehlt. Doch nicht nur im klinischen Bereich der Sportorthopädie ist PD Dr. med. Lorenz eine wichtige Kapazität, sondern auch in der akademischen Welt. Er ist Mitglied wichtiger Fachgesellschaften, in denen er teilweise auch instruierende Funktionen wahrnimmt. Für verschiedene Fachzeitschriften, wie etwa die Arthroscopy, die Clinical Orthopaedics and Related Research oder das American Journal of Sports Medicine, ist PD Dr. med. Lorenz als Reviewer von wissenschaftlichen Beiträgen tätig. An der Technischen Universität München bildet er darüber hinaus angehende Mediziner aus.

 


40FCG_Top_Mediziner-Siegel_Sportorthopaedie-ad08431e.png icon_sportorthopaedie_160302.jpg AGA Logo

Therapeutisches Leistungsspektrum

SCHULTERGELENK
  • Impingement
  • Kalkschulter
  • Rotatorenmanschetten-Ruptur
  • Schultereckgelenkverletzung
  • Schulterinstabilität/ Luxation
  • Schäden an der langen Bizepssehne (SLAP, Pulley)
  • Arthrose (partieller/ anatomischer/ reverser Gelenkersatz)
KNIEGELENK
  • Vordere/ hintere Kreuzbandläsion, knöcherne Bandausrisse bei Kindern und Jugendlichen
  • Achsfehlstellung
  • Instabilität der Kniescheibe
  • Meniskusläsion (Naht/ Teilresektion/ Implantate)
  • Komplexe Bandinstabilität
  • Knorpel-Knochen-Schäden (Knorpelzelltransplantation, Mikrofrakturierung, Knorpel-Knochen-Transplantation (OATS))
  • Arthrose (gelenkerhaltende Umstellungsosteotomien, partieller/ totaler Gelenkersatz)
SPRUNGGELENK
  • Innen-/ Aussenbandläsion (akut/ chronisch)
  • Syndesmosenläsion
  • Knorpel-Knochen-Schäden (Knorpel-Knochen-Transplantation, Mikrofrakturierung)
  • Achillessehnenläsion
  • Haglund-Exostose
WEITERE SPORTVERLETZUNGEN
  • Beckennahe Sehnenausrisse (Hamstrings, Adduktor longus, Rectus femoris)

 

Besondere Angebote / Service / Zimmer

  • Gemeinschafts- oder Aufenthaltsraum
  • Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
  • Unterbringung Begleitperson möglich
  • Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
  • Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
  • Internetanschluss am Bett/im Zimmer
  • Rundfunkempfang am Bett
  • Telefon am Bett, Festnetz
  • Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer
  • Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen durch ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
  • Seelsorge
  • Informationsveranstaltungen für Patienten und Patientinnen
  • Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen
  • Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität), Spezielle Speisen für Muslime und individuell abgestimmte Kost wird angeboten
  • Andachtsraum
  • Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä.
  • Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen
  • Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug

Anfahrt

Flughäfen in der Nähe

  • Flughafen Münchenca. 40 km

Bahnhöfe in der Nähe

  • Hauptbahnhof Münchenca. 6 km

Weitere Ärzte

Priv.-Doz. - Philipp  Minzlaff - Orthopädie - München

Priv.-Doz. Dr. med.
Philipp Minzlaff

Leitender Oberarzt Sportorthopädie