Prof. Dr. med. Martin Scholz - Neurochirurgie, Duisburg - Lebenslauf

Lebenslauf von Prof. Dr. Martin Scholz :

Geboren am 22.2.65 in Berlin-Wilmersdorf als Sohn des Ingenieurs Gernot und der Amtsinspektorin Gerlinde, evangelisch
seit 2003 verheiratet, drei Kinder

Tabellarische Aufführung:

  • 1977-1983 Besuch der Humboldt-Oberschule in Berlin-Tegel mit abschliessendem Abitur (Note : 1,1)
  • 1979 Auszeichnung durch die Wölkerling-Stiftung in Berlin
  • 1983 Landessieger im Rudern, Gig-Doppel Vierer (Jugend trainiert für Olympia), Berliner Vize-Meister 800 m Lauf sowie Vize-Meister 3 x 1000 m Staffel, Bundesfinale Rudern ( Jugend trainiert für Olympia) 6. Platz
  • April 1984 Beginn des Medizinstudiums an der Freien Universität Berlin
  • 1987-1990 Tutortätigkeit am Anatomischen Institut der FU Berlin
  • Winter 89/90 Ableistung eines Trisemesters des Praktischen Jahres u.a. in der Chirurgischen Abteilung der Universidad Autonoma de Barcelona in Barcelona/Spanien und im St. Gertrauden-Krankenhaus in Berlin ( PD Dr. Fey)
  • April 1990 Staatsexamen (Note : gut)
  • ab Juni 1990 Arzt im Praktikum im Krankenhaus Moabit (Prof. Dr. E. Kraas, Chirurgische Klinik) und in den Neurochirurgischen Abteilungen der RWTH Aachen ( Prof. Dr. J.M. Gilsbach) und des Klinikum Rudolf Virchow der FU Berlin ( Prof. Dr. W.R. Lanksch)
  • Juli 1991 Foreign Medical Graduate Examination in Medical Science (ECFMG basic part)
  • Dezember 91 Übernahme zum Assistenzarzt in der Neurochirurgischen Klinik des Klinikum
  • Rudolf Virchow in Berlin (FU Berlin)
  • Januar 1992 Foreign Medical Graduate Examination in Medical Science ( ECFMG clinical part)
  • August 1992 Wechsel an die Neurochirurgische Klinik der Ruhr-Universität Bochum
  • am Knappschaftskrankenhaus Bochum-Langendreer ( Prof. Dr. A. Harders )
  • 1992 – 1994 klinische Mitarbeit am DFG-Projekt: Evozierte Potentiale bei Schädelhirn-traumapatienten ( Leiter : Prof. Dr. R. Firsching )
  • 6/94 – 6/99 klinische Mitarbeit von neurochirurgischer Seite beim DFG-Projekt “Individuelle rechnergestützte ( CAD/CAM) Implantatherstellung zur Rekonstruktion von Kontur-und Kontinuitätsdefekten des Gesichts- und Hirnschädels auf der Basis von Spiral-CT Daten“ ( Leiter Prof. Dr. Dr. Machtens, Koordination : PD Dr. Dr. Eufinger )
  • August 1994 Promotion zum Dr. med. an der RWTH Aachen “ Nicht radioaktive in-situ-Hybridisierung von paraffineingebetteten Meningeomen unterschiedlicher Dignität auf Chromosom 10 und 17“
  • August 1996 Facharzt für Neurochirurgie
  • April 1997 Ordentliches Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie
  • seit Mai 1999 Geschäftsführender Oberarzt der Neurochirurgischen Klinik
  • ab 7/99 klinische Mitarbeit beim DFG-Projekt “Rechnergestützter Aufbau von Defekten des Hirn-und Gesichtsschädels mit individuellen Implantaten“ ( Leiter : PD Dr. Dr. Eufinger )
  • Oktober 2000 Anerkennung der Fakultativen Weiterbildung „Spezielle Neurochirurgische
  • Intensivmedizin“
  • 2001 Mitantragsteller beim BMBF-Projekt der Ruhr-Universität Bochum/
  • Kompetenzzentrum Medizintechnik Ruhr (KMR), Subthema “ Navigation und Ultraschall“ ( Leiter : Prof. Dr. Ermert , Abteilung für Hochfrequenztechnik)
  • Dez. 2001 Habilitation mit dem Thema : “ Entwicklung eines endoskopischen Navigationssystems auf der Basis einer automatischen optischen Sichtprüfung“
  • seit 2002 Mitglied der Promotionskommission der Ruhr –Universität Bochum
  • 2002 Mitantragsteller beim DFG-Schwerpunktprogramm 1124 : “ Medizinische Navigation und Robotik “( zusammen mit Prof. Eufinger und PD Dr. Schmieder und Prof. K. Radermacher)
  • Jan. 2003 Hospitation im Department of Vascular Neurosurgery , Mass.Gen. Hospital,
  • Harvard Medical School Boston, USA
  • seit 2003 Leiter mikrochirurgischer Operationskurse für Studenten
  • 2003 Individuelles Mitglied der European Association of Neurological Surgeons (EANS)
  • 10/2004 Mitwirkung im Referat für Fort-und Weiterbildung der Deutschen Akademie für Neurochirurgie im Auftrag der DGNC in Heidelberg ( Referatleiter Prof. Dr. Unterberg)
  • 3/2005 Gründung der neuroonkologischen Tumorbank der Ruhr-Universität Bochum in Zusammenarbeit mit Herrn Prof. Schlegel, Direktor der Neurologischen Klinik
  • 2005/2006 Reviewing für internationale Zeitschriften wie z.B. Spinal Cord und International Journal of Medical Robotics and Computer Assisted Surgery
  • 5/2006 Mitglied der International Graduate School of Neuroscience (IGSN) in Bochum
  • 6/2006 Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Plastische und Wiederherstellungs-chirurgie e.V.
  • 8/2006 Hospitation in der Neurochirurgischen Klinik der Radboud –Universität , Nijmegen, Niederlande ( Prof. Dr. Grotenhuis)
  • 6/2006 Abschluss eines 4 semestrigen Fachhochschulstudiums
  • zum Public Health Care Controller und Manager
  • 1/2007 Reviewing für das Journal „Biomedizinische Technik/Biomedical Engineering“
  • 4/2007 Reviewing für das Journal “Medical & Biological Engineering & Computing”.
  • 7/2007 Ausrichtung und Course Director “ First European Course of microsurgical creation and clipping of aneurysms” in Bochum .
  • 7/2007 Bewerbungsverfahren Chair of Neurosurgery /Cape Town University
  • ( Kapstadt/Südafrika) : 2. Platz
  • 4/2008 Erlangung APL-Professur an der Ruhr-Universität Bochum
  • 7/2008 Berufung in das Editorial Board der Internationalen Zeitschrift
  • “Head and Neck Oncology”
  • 8/2008 Ausrichtung und Course Director “ Second Course of microsurgical creation and clipping of aneurysms” in Bochum .
  • 8/2008 Leitender Oberarzt/Stellvertretender Klinikdirektor Neurochirurgie Knappschaftskrankenhaus Bochum- Langendreer (RUB)
  • 1/2009 Mitgliedschaft Amerikanische Gesellschaft für Neurochirurgie (AANS)
  • 2009 shorted listed Chair for Neurosurgery , University Münster and Würzburg
  • 10/2009 Antritt als Chefarzt Neurochirurgie, Klinikum Duisburg ( bis 31.12. zunächst zusammen mit Prof. Dr. Werner Hassler)
  • 9/2010 Reviewer für die renomierte Zeitschrift „Neurosurgery“
  • 1/2011 Leiter der Sektion Neurochirurgie der DEGUM ( bis 1/2015)
  • 2011 short listed for Chair Position Neurosurgery , RUB
  • 2012 Short listed Neurological Foundation Chair of Neurosurgery, Otago University , New Zeeland , Dunedin
  • 2014-2015 Selection as EANS International Deligate
  • 2015 3. Course for microsurgical creation and clipping of aneurysms ( EANS)
  • 2016 Reviewer : Journal of Spinal Cord Medicine