Univ.-Prof. Dr. med. Thomas Grünberger - Leberchirurgie, Wien - Lebenslauf

Personalien

Prim. Univ. Doz. Dr. Thomas Grünberger
Geburtsdatum: 23.02.1964
Staatszugehörigkeit: Österreich
Zivilstand: verheiratet mit Doz. Dr. Birgit Grünberger
Anzahl der Kinder: 2 Söhne; Lukas-Pippin, geb 2008; Nikolaus, geb 2011
1 Tochter; Dionne, geb 1997
Adresse am Arbeitsplatz: Kaiser-Franz-Josef Spital, SMZ-Süd, HPB Zentrum Wien Kliniken

Chirurgische Abteilung
Kundrat Strasse 3
1100 Wien, Österreich
Tel: +43 1 60191 4108
Fax: +43 1 60191 4109
Email: tgruenberger@icloud.com

Adresse Ordination:

1090 Wien
Wilhelm Exner Gasse 1/1
Tel: +43 1 4080436

1. Ausbildung

Gymnasium :
31. Mai 1982 Matura (Neusprachliches Gymnasium 1180 Wien)

Hochschule :
13. März 1991 Promotion zum Dr. med. univ. Universität Wien
11. Juni 2002 Habilitation im Fach Chirurgie, Verleihung der Lehrbefugnis Universität Wien
01. Oktober 2002 Ausserordentlicher Universitätsprofessor  Universität Wien

Seminare, Kurse, Zusatzausbildungen : 

2005 Postgradualer Lehrgang Statistik in der Medizin, Medizinische Universität Wien
2006 Universitäts-Lehrgang Krankenhausleitung, Donau Universität, Krems
2008 Sonderausbildung Arzneimittelprüfung (österr. AG klin. Pharmakologie und Therapie), Diplom: Klinischer Prüfarzt
2010 Workshop Einschätzen von KandidatInnen Kompetenz, MUW
2011 Workshop Professionelle MitarbeiterInnen-Auswahl, MUW 
2014 Universitätslehrgang Management im Gesundheitswesen, Donau Universität, Krems

2. Berufserfahrung

2.1. Assistent:

10.1991-01.1998 Assistenzarzt, chirurgische Universitätsklinik Wien, FA Ausbildung Allgemeinchirurgie, Transplantationschirurgie, Herz- und Thoraxchirurgie, Gefässchirurgie, Unfallchirurgie, Notfallmedizin, Intensivmedizin, Pathologie 
04.1997-09.1997 stationsführender Assistenzarzt, Abteilung für Chirurgie, Krankhaus Baden, Niederösterreich
1994-aktuell Universitätslektor an der medizinischen Fakultät Universität Wien
1998. Facharzt für Chirurgie
1998. Oberarzt der Universitätsklinik für Chirurgie
2008 Facharzt für Viszeralchirurgie

2.2. Oberarzt:

04.1999-10.1999 Research Fellow Department of Surgery, St. George Hospital, Sydney, University of New South Wales, Australia
11.1999-03.2001 Senior Lecturer Department of Surgery; St. George Hospital, Sydney, University of New South Wales, Australia
04.2000-03.2001 Stellvertretender Vorstand, Department of Surgery; St. George Hospital, Sydney, University of New South Wales, Australia
03.-04.2001 Fellowship laparoskopische Leberchirurgie bei Prof. D. Cherqui, Hospital Henri Mondor, Paris 
04.2001-03.2014 Leiter des Teams Hepato-biliäre Chirurgie Abt. Allgemeinchirurgie, MUW
04.2001-03.2014 Leiter der Arbeitsgruppe Qualitätsmanagement in der Chirurgie, Univ. Klinik für Chirurgie, MUW

2.3. Leitende Funktion:

04.2000-03.2001 stellvertretender Vorstand, Department of Surgery, St. George Hospital, Sydney, University of New South Wales, Australia
04.2001-03.2014 Bettenführender Oberarzt der Allgemeinchirurgischen Universitätsklinik für Chirurgie Wien
10.2002-10.2014 Vorstandsmitglied der österreichischen Gesellschaft für chirurgische Onkologie (ASSO)
06.2003-10.2008 Leiter der Arbeitsgruppe HPB-Chirurgie der österr. Gesellschaft für chirurgische Onkologie (ASSO)
10.2008-09.2016 Vorstandsmitglied der europäischen Gesellschaft für chirurgische Onkologie (ESSO)
04.2010-04.2014 Leiter der Leber-Task-Force der ABCSG 
10.2010-10.2013 Präsident der österreichischen Gesellschaft für chirurgische Onkologie (ASSO)
09.2010-08.2012 ETC (education&training commity) Board Member, ESSO
10.2010-aktuell Advisory Council Member, ESDO (european society of digestive oncology)
09.2012-aktuell Membership Committee Chair, ESSO
01.2013-aktuell Governing Board member, ESDO
04.2014-04.2018 Primararzt 1. chirurgische Abteilung, KA Rudolfstiftung 
04.2018-aktuell Primar der chirurgischen Abteilung Kaiser-Franz-Josef Spital, SMZ-Süd; HPB Zentru
11.2016-aktuell Lehrstuhlinhaber HPB-Chirurgie Sigmund Freud Privatuniversität Wien

2.4. Spezielle Information bezüglich Berufstätigkeit:

2.4.1. Operationskatalog:

separat verfügbar (> 10.000 Eingriffe gesamt, davon 30% als teachingOPs)

2.4.2. Organisatorische Aufgaben im Klinik- und Universitätsbetrieb

Arzneimittelprüfung: Aktive Teilnahme an 16 klinischen Prüfungen 
Principal Investigator bei > 10 klinischen Prüfungen 
Teilnahme an Phase I-III Studien seit 1991 im 
Rahmen der EORTC, PETACC, ABCSG, ASSO, ESSO
Im Rahmen der ASSO u.a. verantwortlich für 
Protokollentwurf, Monitoring, Studiendesign,
Qualitätskontrolle

Kongressorganisation:

- ACO-ASSO Jahrestagung 2004, Salzburg: Präsident
- interdisziplinäres Management von Lebertumoren und LeberOP Workshop 2006, AKH-Wien: Präsident 
- Surgical Advisory Board für die Behandlung von Lebermetastasen 2008, Wien: Leitung 
- DeLiver Excellence: Lebermetastasenmanagement, Wien 2009, Niederösterreich 2009, Steiermark 2010, Niederösterreich 2010; Leitung
- advanced course in colorectal liver metastases management, Bordeaux, Frankreich 2010, 2012, 2014, 2016; Leitung
- CRC-Forum Meeting MDT management; November 2011; MUW-CCC, Wien; Leitung
- CRC-Forum Meeting, mCRC MDT management; March 2012; MUW-CCC, Wien; Leitung
- Perceptorship CRC-Management; 2012 MUW; Direktor
- CLM Management, scientific director; 2012; CCC Milano, Italien
- CLM Management, scientific director; 2012; CCC Genova, Italien
- 30. Jahrestagung der Gesellschaft für chirurgische Onkologie; 2013, St. Wolfgang, Präsident 
- 1st advanced course for primary liver cancer; April 2014, Liverpool; Co-Chair
- 14th postgraduate course of HPB section der Belgian Society of Surgery; Oktober 2014, Mechelen, Belgien; President
- ESSO course: from basic to advanced care in surgical oncology; September 2015, Wien, Österreich; Scientific chair
- mCRC Masterclass for surgical and medical specialists (Belgian restricted); Mai 2015, Wien, Österreich; Chair

Spezialisierung Leitung der Arbeitsgruppe Spezialisierung und Koordination Fachärzte und ausländische Fellows MUW, Allgemeinchirurgie; 
österreichische Gesellschaft für chirurgische Onkologie (ASSO); 
europäische Gesellschaft für chir. Onkologie (ESSO); europäische Gesellschaft für GastroIntestinale Onkologie

Qualitätsmanagement: Leiter der Morbidität & Mortalitätskonferenz, Universitätsklinik für Chirurgie; 2001- 2014
Mitglied des Expertengremiums Qualitätssicherung in der Chirurgie, Gesundheit Österreich (GOEG); 2009 - aktuel

2.4.3. Lehre:

2.4.3.1. universitäre Lehre:

Lehrveranstaltungen Hauptvorlesung Chirurgie, 1996-2014
Intensivpraktikum Chirurgie, 2001-2014
Wahlfach Transplantationschirurgie, 1996-1999
Chirurgisch onkologische Prinzipien bei HPB- 
Tumoren, 2002-aktuell
PhD-Studium: Exp. klin. Onkologie, 2009-2014
KPJ-Betreuung: 2014-aktuell
Diplomarbeitsbetreuung HPB Chirurgie, 2014-aktuell 
Bedsideteaching chirurgischen Tertiale, 2006-aktuell
Krankenpflegeschule Ausbildung im Fach Chirurgie 1996-1999
Sonderfachausbildung für Intensivschwestern und 
Dialyseschwestern 1992-1996
HPB Teaching spezielle Ausbildung zur Erlangung der UEMS 
Richtlinien, 2005-aktuell 
Lehre Ausland Basic, Bedside, Surgical Training of students, 
residents and registrars in abdominal Surgery and 
HPB Surgery, 1999-2001
Habilitationsmentor Doz. Dr, H. Puhalla, Doz. Dr. B. Grünberger, Doz. Dr. D. 
Tamandl, Doz. Dr. M. Klinger, PD Dr. S. Stremitzer, PD Dr. P. Starlinger

2.4.3.2. Fortbildung - Vortragstätigkeit:

Inland 215 Vorträge (davon 133 eingeladen)
Ausland 284 Vorträge (davon 172 eingeladen)

2.4.4. Wissenschaftliche Tätigkeit:

Grants Novartis Research Grant, 1996; ÖS 100.000,-
Bürgermeister Fond, 1998; ÖS 175.000,-
Nationalbankfond, 1998; ÖS 130.000,-
Novartis Research Grant, 1999; ÖS 330.000,-
Bürgermeister Fond, 2003; Euro 17.000,-
Bürgermeister Fond, 2008; Euro 30.000,-
Österr. Nationalbankfond, 2013; Euro 108.000,-

Drittmitteleinwerbung Studien:
mCRC Euro 192.860,-
HCC Euro 76.000,-

Preise ACO-ASSO Preis 2008, 2016, 2018
Theodor Billroth Preis 2013, 2014, 2018
Publikationen 169 Originalarbeiten, 10 Buchbeiträge, 1 editiertes 
Buch, 224 publizierte Abstracts
Gesamtimpactfactor (Originals): 926.91
Impact Erst-, Senior Autor: 467.25

Mitglied von Consensus Konferenzen
European Consensus of treating CRC liver 
Metastases, Paris 2006-aktuell
International Consensus treating mCRC, Wien 2007
Austrian Consensus mCRC, Wien 2007
European Advisory Network mCRC, Athen 2007
Austrian Consensus treating HCC, Wien 2008
Austrian Consensus surgical treatment mCRC, Wien 2008
European GIcancer Group mCRC, Barcelona 2007-2009
European Advisory Consensus mCRC, Zürich 2011
EGFR Advisory Network mCRC, Wien 2011
ESDO-ESMO consensus synchronous met colon cancer, 
Barcelona 2013
ESMO consensus synchronous met rectum cancer, Barcelona 2013
ESMO censensus guidelines metastatic colorectal cancer, Barcelona 2014
ESMO guidelines working group cholangiocellular cancer, web basierend, Oktober 2014
ESMO Guidelines treatment metastatic colorectal cancer, Zürich Dezember 2014

Forschungsmethodik Techniken auf Zellebene: Kulturen, FACS, RNA, PCR, Immunhistochemie, ELISA, Angiogenese Assays
Tierversuche: experimentell chirurgische Eingriffe im Rahmen der Leberperfusion und Reperfusion, Resektionstechnik, Transplantation, Laparoskopie bei Schweinen, Mäusen, Ratten

Biometrie: Studienplanung, Fallzahlschätzung, Auswertung