Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Primäre Endoprothetik bei Erkrankungen und Verletzungsfolgen
  • Revisionsendoprothetik bei Lockerung und mechanischen sowie entzündlichen Komplikationen
  • Arthroskopische Eingriffe (Gelenkspiegelung) als diagnostisches und minimalinvasives Verfahren: Entfernung freier Gelenkkörper, Impingement-Behandlung, Labrumchirurgie
  • Arthroskopisch assistierte Offset-Rekonstruktion und chirurgische Hüftluxation bei ausgeprägten Formen eines Hüftimpingement
  • Korrektureingriffe am hüftnahen Oberschenkel (z.B. Umstellungsoperationen) zur Behandlung von Fehlstellungen
  • Pfannendachplastiken und Beckenosteotomie (weniger-invasive Techniken)

Wir über uns

Im Bereich der Endoprothetik bietet das UniversitätsCentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden eine herausragende Versorgung für betroffene Patienten. Die Abteilung wurde daher als EndoProthetikZentrum der Maximalversorgung ausgezeichnet. Dabei handelt es sich um die höchste von endoCert vergebene Zertifizierungsstufe. Sie erfordert die strenge Einhaltung hoch angesetzter Kriterien, die durch unabhängige Gutachter stetig kontrolliert wird.

Für die Patienten bedeutet das endoCert-Zertifikat, dass sie eine ausgezeichnete Behandlungsqualität erwartet. Dazu gehört ein breites Leistungsspektrum in der Diagnose und Therapie, eine hohe Behandlungszahl sowie regelmässige Fortbildungsmassnahmen des gesamten medizinischen Personals. Am EndoProthetikZentrum in Dresden werden alle endoprothetischen Eingriffe durch zertifizierte Hauptoperateure durchgeführt. Das endoCert-Zertifikat führt Prof. Dr. med. habil. Klaus-Peter Günther als Senior-Hauptoperateur auf und weist ihn damit als Spezialisten mit höchster Expertise auf dem Gebiet des künstlichen Gelenkersatzes aus.

Prof. Günther ist Geschäftsführender Direktor des UniversitätsCentrums für Orthopädie und Unfallchirurgie an der Technischen Universität Dresden. Seine klinischen und wissenschaftlichen Schwerpunkte sind die komplexe Hüftendoprothetik und die Revisionsendoprothetik, die Versorgungsforschung zum Hüftgelenkersatz, die Epidemiologie degenerativer Gelenkerkrankungen sowie die gelenkerhaltende Hüftchirurgie. Hierzu veröffentlichte Prof. Günther zahlreiche Fachartikel, die auf seinen langjährigen Forschungen und seiner über 25-jährige Expertise als Facharzt für Orthopädie aufbauen.

Als Inhaber des Lehrstuhls für Orthopädie an der medizinischen Fakultät der Technischen Universität Dresden bildet Prof. Günther angehende Mediziner aus. Er übernimmt als Mitglied und teilweise Vorstandsmitglied aber auch Verantwortung in relevanten Fachgesellschaften. Weiterhin ist er als Gutachter und Prüfer in mehreren Kommissionen tätig.

Zusammen mit seinen hochkarätigen Kollegen trägt Prof. Günther dazu bei, dass das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden von einem unabhängigen Bewertungsportal in den Top 3 der deutschen Krankenhäuser rangiert.

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • Röntgen-Spezialaufnahmen
  • Schnittbildverfahren (Kernspintomografie mit Spezialsequenzen und Computertomographie)
  • virtuelle Bewegungsanalyse des Hüftgelenkes (radiäre Schnitte)
  • Messung der femoralen und acetabulären Torsion (MRT bzw. CT)
  • Arthrografie und probatorische Lokalanästhetikuminfiltration

Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Ambulante Untersuchung, Vordiagnostik (Röntgen, MRT, CT etc.) und ausführliche Beratung (in der Regel auf Zuweisung vom behandelnden Orthopäden)
  • Entscheid über die Indikation einer operativen, gelenkerhaltenden Behandlung, Endoprothesenimplantation oder weiterführender nicht-operativer Massnahmen
  • Planung und Einleitung der Operationsvorbereitung einschliesslich einer Eigenblutspende und der Rehabilitation nach dem Eingriff

Besondere Angebote / Service / Zimmer

  • WLAN
  • Einzelzimmer
Leading Medicine Guide

Ausgesuchter Experte im Fachbereich Hüftendoprothetik

Spezielle Krankheiten

  • angeborene und erworbene Krankheiten der Hüft- und Beckenregion (v.a. Hüftdysplasie, Hüftimpingement, Hüftarthrose)
  • Komplikationen nach endoprothetischen Operationen, wie z. B. einer Endoprothesenlockerung oder unklaren Schmerzzuständen

Hotels in Ihrer Nähe

Hotels in der Nähe von Dresden Hotels in der Nähe von Dresden

Anfahrt

Flughäfen in der Nähe

  • Flughafen Dresdenca. 9,6 km

Bahnhöfe in der Nähe

  • Hauptbahnhof Dresdenca. 6,5 km