PD Dr. Philipp Kirchhoff - Hernienchirurgie, Basel - Wissenschaft

WISSENSCHAFTLICHE POSITIONEN

1/2008 – 2010 Kollaboration Yale School of Medicine, USA und Department für Chirurgie/Gastroenterologie, Basel
07/2005 – 09/2006 Postdoctoral Fellowship am Department of Surgery, Yale University, New Haven, USA (Prof. J.P. Geibel, Direktor) - Regulationsmechanismen der Magensäuresekretion, Gastrektomien am Rattenmodell, Epithelphysiologie
1/2003-12/2005

Gruppenleiter (Physiologie der Magensäureregulation) Department für Physiologie, Universität Zürich

 

LEHRTÄTIGKEIT UND KLINISCHE FUNKTIONEN

Seit 2017 Diverse Workshops Hernienchirurgie mit Live Operationen
Seit 2017  Mitglied des Leitungsgremiums des Tumorzentrums USB
Seit 2016 Leiter des Kompetenzzentrums für Hernienchirurgie Basel
Seit 2015  Leiter Koloproktologie, Universitätsspital Basel
Seit 2014 Organisation Facharztseminar für Chirurgen, Basel
Seit 2012 DRG Beauftragter der Viszeralchirurgie, Universitätsspital Basel
Seit 2011 Lehrbeauftragter des Universitätsspitals Basel
Seit 2008 

- Untersuchungskurs Jahreskurse 3./4. Studienjahr Medizin, St. Claraspital, Basel

- Untersuchungskurs Thorax/Abdomen für den 2. Jahreskurs der Medizinstudierenden der Universität Basel

- Tutoriat „Klinischer Fall Verdauungstrakt“ Masterstudiengang

- Vorlesung Chirurgie

- OSCE (Objective structured clinical evaluation), Praktische Prüfung der Medizinstudenten, Basel

- Tutor am Nahtkurs fuür den 4. Jahreskurs der Medizinstudierenden der Universität Basel

2013 Studentenunterricht und Instruktion im OP während des Senior Clinical Fellowship Colorectal Surgery, Cambridge University
2012 Instruktor am Gastrointestinalen Chirurgie Kurs, Davos
2003-2005  Leiter Ernährungsteam, Department für Viszeral- and Transplantationschirurgie, Universitätsspital Zürich

 

 

MANAGEMENT

Seit 2012

Mitgründer von Pocketdoktor, ein neues Konzept zur Patienteninformation

Verfassen von medizinischen Texten zur Aufklärung von Laien inkl. Vertrieb und Kundenakquise)

Pilotstudie mit neuen Patienteninformationsbüchern im Department Viszeralchirurgie 2012 und an der Yale University, USA

 

PATENTE

PCT/US2007/001950 Fast acting inhibitor of gastric acid secretion
50250PCT/EP Implantable Stoma Ring

 

STIPENDIEN UND DRITTMITTEL

  • 2018 Forschungsförderung Unieverität Basel “Peri- and postoperative tablet-based telemonitoring of surgical patients after inguinal hernia repair: A pilot trial” (50.000 CHF)
  • 2017 FAG Basel “Peroperative Überwachung mittels Tablet-Monitoring für chirurgische Patienten nach Hernienoperationen: eine Machbarkeitsstudie” (18.000 CHF)
  • 2013 Grant from Department of Surgery for Colorectal Fellowship (20.000 CHF)
  • 2013 Fellowship Colorectal Surgery (Johnson&Johnson Grant 20.000 CHF)
  • 2012 Novel stomaplasty ring to prevent parastomal hernia: a pilot study. Nachwuchsförderung der Universität Basel (17.000 CHF)
  • 2011 Do antibacterial skin sutures reduce surgical side infections after open abdominal surgery? Forschungsfond Universität Basel 17.000 CHF)
  • 2010 Comparison of a established antiacid preparation (Magaldrate) with Zinc as a novel, fast acting inhibitor of gastric acid secretion” a randomized cross-over trial in healthy adults, New Haven Pharmaceuticals (26.000 USD)
  • 2008 Rasche Magensäurehemmung durch oral appliziertes Zink. Nachwuchsförderung der Universität Basel (35.000 CHF)
  • 2007 Die Rolle von Serotonin bei der Magensäuresekretion Forschungsstipendium der EMDO Stiftung Zürich (22.500 CHF)
  • 2007 Forschungsstipendium der Hartmann-Müller Stiftung für das Projekt: „Die Rolle von Serotonin bei der humanen Magensäuresekretion“ (11.500 CHF)
  • 2006 Forschungsstipendium des SNF für das Projekt: „Zinc as a novel fast acting inhibitor of gastric acid secretion by direct interactions with the rat gastric gland” an der Yale University, USA (40.000 USD)
  • 2005-2006 Forschungsstipendium des SNF für das Projekt: “Functional characterisation of the interaction between the soluble Adenylyl Cyclase (sAC) and the Calcium sensing Receptor (CasR) in parietal cells during gastric acid secretion” an der Yale University, USA (15.000 USD)
  • 2004-2005: Forschungsstipendium der Hartmann-Müller Stiftung für das Projekt:“ Die Rolle des divalenten Kationenrezeptors (SCAR) bei der humanen Magensäuresekretion“ (18.000 CHF)