Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Beschwerden im Verdauungstrakt
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes
  • gut- und bösartige Lebererkrankungen
  • Endoskopiezentrum

Wir über uns

Prof. Dr. med. Eckart Schott ist seit 1. September 2017 Leiter der Klinik für Innere Medizin II im Helios Klinikum Emil von Behring in südwestlichen Berlin-Zehlendorf. Als ausgewiesener Leberspezialist im Bereich Hepatologie bietet er mit seinem Team ein umfassendes gastroenterologisches Therapieangebot. Der Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie war zuvor als Leitender Oberarzt und stellvertretender Direktor der Klinik für Hepatologie und Gastroenterologie am Campus Virchow-Klinikum der Charité in Berlin tätig. Die Hepatologie und gastrointestinale Radiologie zählen zu seinen klinischen Schwerpunkten.

Prof. Schott beschäftigte sich als ausgewiesener Immunologe mit der Funktion des Immunsystems der Leber und seiner Bedeutung bei Lebererkrankungen. Zu seinen Forschungsprojekten gehörten die Bereiche Leberkrebs, Autoimmunerkrankungen der Leber und Virushepatitis.

Das Helios Klinikum Emil von Behring bietet Patienten mit Krebserkrankungen ein interdisziplinäres und innovatives Therapieangebot. Dieses beinhaltet neben dem Fachbereich Hepatologie die Angebote der Klinik für Onkologie, der auf Tumorerkrankungen spezialisierten Viszeralchirurgie, der interventionellen Radiologie sowie der am Haus befindlichen Strahlentherapie des Medizinischen Versorgungszentrums. Durch die enge Zusammenarbeit der Spezialisten der jeweiligen Fachbereiche wird für den Patienten die optimale Therapie erarbeitet.

Die Klinik ist vor allem auf Erkrankungen des Verdauungstraktes spezialisiert. Für die Stoffwechselerkrankung Diabetes mellitus existiert ein eigenes zertifiziertes Zentrum. Prof. Schott und sein Team leisten eine kompetente Betreuung bei chronischen und akuten Beschwerden im Verdauungstrakt. Das hochmoderne Helios Endoskopiezentrum in Berlin-Buch liefert bei der Diagnostik zügige und zuverlässige Untersuchungsergebnisse und gewährleistet damit die schnellstmögliche und effektivste Behandlung.

Das Helios Klinikum Emil von Behring ist eines der modernsten Medizinzentren im Berliner Südwesten. Das Klinikum ist aus dem Zusammenschluss dreier renommierter Berliner Krankenhäuser entstanden: Oskar-Helene-Heim, Lungenklinik Heckeshorn und Behring-Krankenhaus. Jährlich behandeln die Mediziner ca. 25.000 Patienten stationär sowie rund 55.000 Patienten ambulant.

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • klinische Untersuchungen
  • Labordiagnostik
  • Röntgen
  • CT
  • MRT
  • Gastroskopie (Magenspiegelung)
  • Koloskopie (Darmspiegelung)
  • Sigmoidoskopie, Rektoskopie, Proktoskopie (Enddarmspiegelung)
  • ERCP (Spiegelung von Gallengang und Bauchspeicheldrüsengang)
  • Endoskopie des Dünndarms (Ballonenteroskopie, Kapselendoskopie)
  • Endosonographische Diagnostik im oberen und unteren GI-Trakt mit Elastographie und mit der Möglichkeit der endosonographischen Gewebeentnahme
  • Druckmessungen (Manometrien) der Speiseröhre z.B. bei Verdacht auf Achalasie und des Enddarms
  • Säuremessungen in der Speiseröhre z.B. bei Reflux (pH-Metrie)
  • verschiedene Atemtests, z.B. zur Diagnose einer Milch- oder Fruchtzucker-Unverträglichkeit oder bei Verdacht auf eine Besiedelung mit Helicobacter pylori
  • ausführliche Therapiegespräche

Therapeutisches Leistungsspektrum

  • ausführliche Befundbesprechung und Therapieplanung
  • endoskopische Therapie des Barrett Oesophagus mittels Radiofrequenzablation und mittels Hybrid-Argon-Plasma-Koagulation
  • direkte Cholangioskopie mit der Möglichkeit, unter Sicht Biopsien aus den Gallenwegen zu entnehmen
  • Steinzertrümmerung in den Gallenwege mittels elektrohydraulischer Lithotrypsie
  • Behandlung von Krebsvorstufen (z.B. Magen- und Darmpolypen)
  • Einlage eines TIPS (transjugulärer intrahepatischer portosystemischer Shunt) bei therapierefraktärem Ascites oder bei der interventionellen Therapie von Leberkrebs (z.b. Chemoembolisation , Radiofrequenzablation, in enger Kooperation mit unseren Radiologen

In wöchentlich stattfindenden Tumorkonferenz entwickeln wir Therapiekonzepte individuell für jeden Patienten und werden dabei eng von den Kollegen aus den fachübergreifenden Fachkliniken unterstütz

Krebserkrankungen der Verdauungsorgane werden in enger Zusammenarbeit mit der Klinik für Onkologie, der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Minimalinvasive Chirurgie und ggf. der Strahlentherapie behandelt

Besondere Angebote / Service / Zimmer

  • komfortable, hochwertig ausgestattete Ein- oder Zweibettzimmer
  • Bademantel, Dusch- und Handtücher, sowie ein Körperpflegeset
  • Telefon und Fernsehgerät können Patienten ohne Grundgebühr nutzen
  • Internetzugang und DVD/CD-Player auf jedem Zimmer
  • Tages- und Fernsehzeitung
  • Feinschmeckermenüs, verschiedene kulinarische Extras
  • Minibar mit alkoholfreien Getränken und Snacks
  • Patientenzeitung HELIOS aktuell
  • Cafeteria
  • Seelsorge und Sozialdienst
Leading Medicine Guide

Ausgesuchter Experte im Fachbereich Gastroenterologie

Spezielle Krankheiten

Gastroenterologie:

  • Schluckstörungen oder Entzündungen in der Speiseröhre
  • Sodbrennen durch Rückfluss (Refluxösophagitis) und Barrett-Ösophagus
  • Magenschleimhautentzündung (Gastritis)
  • Magen- und Zwölffingerdarm-Geschwüre (Ulkuserkrankung)
  • Chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (z.B. Morbus Crohn und Colitis ulcerosa)
  • Infektionserkrankungen der Bauchorgane
  • Reizmagen/ Reizdarm
  • Ernährungsunverträglichkeiten (z. B. Zöliakie)
  • Akute und chronische Entzündungen der Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis)
  • Zystische Tumoren der Bauchspeicheldrüse
  • Erkrankungen der Gallenblase und der Gallengänge (z.B. Gallensteine)
  • Krebsvorstufen (z.B. Magen- und Darmpolypen)

eigenes zertifiziertes Zentrum für:

  • Stoffwechselerkrankung
  • Diabetes mellitus

Hepatologie:

  • Akute und chronische Virushepatitis
  • Fettlebererkrankungen
  • Autoimmune Lebererkrankungen (AIH, PBC, PSC)
  • Gutartige Lebertumoren wie Zysten, Hämangiome, FNH, Adenome
  • Gallensteinleiden
  • Stoffwechselerkrankungen der Leber (M. Wilson, Hämochromatose, alpha-1 Antritrypsinmangel, Porphyrie)
  • Leberzirrhose mit ihren Komplikationen (Ascites, Umgehungskreisläufe z.B. Oesophagusvarizen, Hepatorenales Syndrom, Hepatopulmonales Syndrom, Encephalopathie)
  • Leberkrebs

Anfahrt

Flughäfen in der Nähe

  • Flughafen Berlin-Tegelca. 22 km
  • Flughafen Berlin-Schönefeldca. 28 km