Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Fusschirurgie
  • Hallux valgus
  • Arthrose
  • Rheumachirurgie
  • Sportverletzungen
  • Metatarsalgie
  • Morton Neurom
  • Knick Senk Fuss

Wir über uns

Seit 2015 leitet Dr. med. Daniel Krapf, Facharzt für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparates, das FussZentrum St. Anna im Bahnhof in Luzern, das zur renommierten Privatklinik-Gruppe Hirslanden gehört. Als Leiter steht er darüber hinaus der Abteilung für Orthopädie im St. Anna im Bahnhof und dem Labor für orthopädische Biomechanik und Bewegungsanalyse in Meggen vor. Dr. Krapf ist ausserdem Teamarzt des Fussballclubs Luzern.

Nicht nur Profi-Fussballer werden am Fusszentrum betreut, sondern auch viele Sportler aller Leistungsklassen verschiedenster Sportarten. Neben der akuten Behandlung von Verletzungen steht auch die individuelle Verletzungsprävention, Trainingsoptimierung und Anpassung des Equipments (im Besonderen Sportschuhe) im Vordergrund.

Dr. Krapf erwarb verschiedene Zertifikate, die seine Expertise in der Fusschirurgie unterstreichen, darunter das Expertenzertifikat Fusschirurgie der Deutschen Gesellschaft für Fusschirurgie und das Zertifikat Mikrochirurgie der Universität Basel. Der Schwerpunkt des Spezialisten für Fusschirurgie liegt in der operativen und konservativen Behandlung chronischer und akuter Beschwerden des Fusses und Sprunggelenks. Einen weiteren Fokus seiner Tätigkeit hat Dr. Krapf auf die biomechanische ganganalytische Untersuchung der Füsse gesetzt.

Konservative Therapien umfassen etwa die Anpassung spezieller orthopädischer Schuhe, Einlagen und Orthesen, aber auch gezielte physiotherapeutische Anwendungen. Chirurgische Eingriffe am Vor-, Mittel- und Rückfuss sowie am Sprunggelenk umfassen die Behandlung von beispielsweise Hammer- und Krallenzehen, Sehnenverlagerungen, Infektionen, Instabilitäten, Knochenbrüchen, Arthrose, Sehnenrisse und Sprunggelenksprothesen.

Die Spezialisten um das FussZentrum Dr. Krapf arbeiten über verschiedene Fachbereiche und Standorte multiprofessionell zusammen. So werden der Hausarzt des Patienten, aber auch beispielsweise Rheumatologen, Orthopädieschuhmacher und Physiotherapeuten eng mit in die Therapie einbezogen. Diese Kooperationen ermöglichen eine umfassende Betrachtung und Behandlung der Beschwerden des Patienten.

Das von Dr. Krapf ärztlich geleitete Labor für orthopädische Biomechanik und Bewegungsanalyse bietet eine moderne Ausstattung und kompetentes Personal, in diesem können die Beschwerden des Patienten auch weit über die körperliche und radiologische Untersuchung hinaus analysiert werden. Eine sorgfältige Diagnose und die präzise Planung der Therapie sind die besten Voraussetzungen für ausgezeichnete und nachhaltige Behandlungsresultate. Während der Therapie begleitet Dr. Krapf seine Patienten auf dem Weg zurück zu Ihren persönlichen Zielen im Alltag und Sport.

Das FussZentrum Dr.Krapf im Gesundheitszentrum St. Anna im Bahnhof ist für alle medizinischen Fragen rund um das Thema Füsse die richtige Anlaufstelle: Hier werden Sie persönlich beraten, Ihre Fragen beantwortet und mit Ihnen zusammen Ihre massgeschneiderte Therapie angestimmt.

 

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • Klinische Untersuchung
  • Logendruckmessungen nach Belastung
  • digitales Röntgen im Gesundheitszentrum St. Anna im Bahnhof
  • Magnetresonanztomografie (MRI) und Ultraschall im Gesundheitszentrum St. Anna im Bahnhof
  • Professionelle und wissenschaftliche Bewegungsanalysen im Labor für orthopädische Biomechanik und Bewegungsanalyse
  • Laufanalysen auf dem Laufband
  • Computertomographie (inklusive dual-energy) und szintigraphische Untersuchungen in der Klinik St. Anna
  • diagnostische Eingriffe und Gelenksspiegelungen

Therapeutisches Leistungsspektrum

Konservative Therapie:

  • massgeschneiderte konservative Therapie (Schuhversorgung, Einlagen und Orthesen)
  • gemeinsam mit der Physiotherapie, Sportphysiotherapie und Sportmedizin St. Anna im Bahnhof (Bewegungstherapie, Stosswellentherapie, PRP-Eigenblutbehandlungen, lokale Therapien, Ultraschalll, Iontophorese, Osteopathie, Lymphdrainage und ambulante Rehabilitation)
  • Optimierung des Trainings von Sportlern gemäss der individuellen Biomechanik und Anatomie

Operative Therapie:

  • Das FussZentrum St. Anna führt Operationen am Vor-, Mittel- und Rückfuss sowie am Sprunggelenk durch und bietet auch die Nachbehandlung und Kontrollen nach Operationen an.
  • gesamte konservative und operative Fusschirurgie und Sprunggelenkschirurgie, ambulante und stationöre Chirurgie
  • Operationen und Abklärungen an anderen Regionen des Bewegungsapparates werden gemeinsam mit entsprechende Spezialisten organisiert.

Operationsort:

  • Operationen führen wir an der Hirslanden Klinik St. Anna in Luzern, dem Spital Uster ZH und an der Hirslanden Klinik Meggen durch

Besondere Angebote / Service / Zimmer

  • In folgenden Sprachen dürfen Sie uns ansprechen/kontaktieren: deutsch, englisch, ungarisch, französisch und italienisch. Übersetzer für weitere Sprachen organisieren wir gerne nach vorheriger Anfrage
  • Zentrale und verkehrsgünstige direkte Lage im Bahnhof Luzern
  • Biomechanik Labor, grosses Team von Spezialisten verschiedener Fachgebiete im Gesundheitszentrum St. Anna im Bahnhof
Leading Medicine Guide

Ausgesuchter Experte im Fachbereich Fusschirurgie

Spezielle Krankheiten

Vorfuss:

  • alle gängigen Verfahren bei Hammer- und Krallenzehen, Metatarsalgie
  • Hallux valgus
  • Hallux rigidus
  • Hallux varus
  • Sehnenverlagerung
  • Knochenbrüche
  • Revisionsoperationen
  • Infektionen

Mittelfuss:

  • Arthrose-Chirurgie
  • Metatarsalgie
  • Instabilität
  • Knochenbrüche
  • Revisionsoperationen
  • Umstellungsoperationen

Rückfuss:

  • Arthrosen
  • Umstellungen
  • Knick-Senkfuss / Hohlfuss / Klumpfuss
  • Revisionsoperationen

Sehnen- / Nerven- / Weichteilchirurgie:

  • Akute und chronische Beschwerden der Achillessehne
  • Ersatzoperation bei Sehnenruptur
  • Versorgung frischer Sehnenrisse
  • Chirurgie aller Sehnen
  • Ganglion / Überbein Operation
  • Sehnenverlagerungen / Tenodesen
  • Revisionsoperationen
  • Operation bei Morton Neurom

Sprunggelenk:

  • osteochondrale Läsionen (Knorpelverletzungen)
  • Knochenbrüche
  • Operationen bei Arthrose
  • Gelenksversteifungen
  • Umstellungsoperationen
  • Diagnostische und therapeutische Gelenksspiegelung
  • Bandrekonstruktion / Sprunggelenksinstabilität
  • Revisionsoperationen
  • Sprunggelenksprothesen
  • Akzessorische Knöchel

Anfahrt

Flughäfen in der Nähe

  • Flughafen Zürichca. 67,8 km

Bahnhöfe in der Nähe

  • Bahnhof Luzernca. 0 m