Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Komplettes Angebot nicht-invasiver angiologischer Untersuchungs-Methoden
  • Endovaskuläre Behandlung Aneurysmen, auch Aorta
  • Kathetergestütze Behandlung aller Arterien und Venen ausserhalb des Herzens
  • Kathetergestütze Behandlung von Verschlüssen grosser Venen
  • Kathetergestütze Behandlung von angeborenen Gefässmissbildungen
  • Konservative Gefässmedizin und Angiogenese-Stammzelltherapie

Wir über uns

Prof. Dr. med. Sigrid Nikol ist Chefärztin der Abteilung für Klinische und Interventionelle Angiologie der Asklepios Klinik St. Georg in Hamburg.

Als Expertin für Angiologie (Gefässmedizin) behandelt Frau Prof. Nikol Patienten mit Gefässkrankheiten. An der Asklepios Klinik St. Georg betreibt die Angiologie Hamburg gemeinsam mit Neuroradiologen und Gefässchirurgen das Gefässzentrum innerhalb des Herz-, Gefäss- und Diabeteszentrums. Die Angiologie ist ein zentrales Fachgebiet, das sich mit praktisch allen anderen Fachgebieten überschneidet, da Gefässe überall im Körper vorkommen.

Die Gefässmedizin in Hamburg fahndet nach den Ursachen von Gefässkrankheiten, analysiert das klinische Erscheinungsbild und wendet modernste Verfahren zu Diagnose von Erkrankungen der Gefässe an. Die Behandlung in der Gefässmedizin Hamburg erfolgt vor allem konservativ und interventionell, aber auch insoweit notwendig in Kooperation operativ durch erfahrene Gefässchirurgen. Darüber hinaus werden die Patienten, falls erforderlich, einer Rehabilitation zugeführt und von der Angiologie in Hamburg zu Lebens- und Verhaltensänderungen beraten, um zukünftigen Beschwerden vorzubeugen.

Die Abteilung Angiologie in Hamburg zeichnet sich durch ein zertifiziertes Qualitätsmanagement aus, d.h., Diagnose und Behandlung erfolgen auf höchstem medizinischen Niveau, indem sie den Empfehlungen von international anerkannten medizinischen Leitlinien folgen. Die Angiologie Hamburg ist nicht nur klinisch, sondern auch wissenschaftlich tätig, indem ihre Forschungsergebnisse auf Fachkongressen vorgestellt und diskutiert werden. So haben die Patienten der Gefässmedizin Hamburg die Gewähr, dass sie stets nach den neuesten medizinischen Erkenntnissen betreut werden.

Beschwerden, Farbe und Temperatur der Haut sowie der Puls geben erste Hinweise auf eine mögliche Gefässkrankheit. Neben der klinischen Untersuchung finden in der Angiologie Hamburg modernste technische Verfahren in der Diagnose Anwendung. Dazu gehören beispielsweise die Funktionsdiagnostik mithilfe der Doppler-Ultraschalltechnik, die Laufbandergometrie, der Oszillographie zur Messung der pulsativen Volumenänderungen oder der Kapillarmikroskopie bei Verdacht auf entzündliche oder spastische Gefässerkrankungen. Immer dann, wenn die Ultraschalluntersuchung an ihre Grenzen stösst, kommen in der Gefässmedizin Hamburg auch die Schnittbildverfahren oder die Angiographie in Therapiebereitschaft zum Einsatz.

An der Gefässmedizin Hamburg arbeiten Experten für verschiedenste Gefässerkrankungen. So werden akute und chronische Erkrankungen der Arterien, Venen und Lymphgefässe nach den gültigen Leitlinienempfehlungen behandelt. Wenn die klinisch etablierten Massnahmen, wie die konservative Therapie (z.B. in Form von Medikamente und Kompressionen) oder die minimal-invasive Gefässintervention (Katheterbehandlung) oder Operation nicht den gewünschten Erfolg zeigen, steht in der Angiologie Hamburg die regenerative Gefässtherapie als zusätzliche Behandlungsoption für Patienten mit Schaufensterkrankheit oder kritischer Fussdurchblutungsstörung im Rahmen von klinischen Studien zur Verfügung. Ziel dieser modernen Stammzelltherapie besteht darin, die Bildung neuer Gefäss anzuregen und so Gefässverschlüsse zu umgehen (biologische Bypässe).


Lesen Sie auch unser spannendes Experteninterview auf unserem Blog:

→ Expertin für Gefässerkrankungen

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • Dopplerdruckmessung an Arm-, Bein-, Finger- und Zehenarterien
  • Funktionsdiagnostik arterieller und akraler (Finger- und Zehenarterien) Erkrankungen
  • Ultraschalluntersuchung (Duplexsonographie) von Aorta und allen Arterien und Venen
  • Laufbandergometrie mit und ohne Druckmessung
  • Transkutane Sauerstoffdruckmessung
  • Oszillographie haltungsabhängig und mit Kälte/Wärme
  • Kapillarmikroskopie
  • Funktionsdiagnostik von Venenerkrankungen
  • Angiographie von Arterien und Venen

Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Aortenendoprothesen
  • Gefässverschliessende Verfahren zur Ausschaltung von Arterienaneurysmen und Gefässmalformationen aller Lokalisationen
  • Ballondilatationen und Stentimplantationen bei Engstellen von Arterien und Venen
  • Wiedereröffnung von akut oder chronisch verschlossenen Arterien und Venen mittels speziellen Katheterverfahren wie selektive Thrombolyse und Rotationsthrombektomie
  • Angiogenese-Stammzelltherapie
  • Wundbehandlung

Besondere Angebote / Service / Zimmer

Fremdsprachen innerhalb der Abteilung:

  • Englisch
  • Französisch
  • Spanisch
  • Türkisch
  • Arabisch
  • Mazedonisch

Unterbringung Patienten:

Maximal 2-Bettzimmer auf kürzlich extensiv renovierten oder neugebauten Stationen, Privatstationen S4 und C8

Unterbringung Angehörige:

Unmittelbar gegenüber der Privatstation S4 findet sich das Hotel The George in der Barcastrasse.

Leading Medicine Guide

Ausgesuchter Experte im Fachbereich Angiologie

Spezielle Krankheiten

  • Aneurysmen der Aorta (Hauptschlagader)
  • Periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK, Schaufensterkrankheit)
  • Akute und chronische Durchblutungsstörungen von Arm-, Bein-, Hals-, Hirn-, Nieren-, Darmarterien
  • Akute und chronische Verschlüsse der Venen
  • Chronische Wunden bei Durchblutungsstörungen

Anfahrt

Flughäfen in der Nähe

  • Flughafen Hamburg Fuhlsbüttelca. 10 km

Bahnhöfe in der Nähe

  • Hamburg Hauptbahnhofca. 1 km

Weitere Ärzte

Prof. - Mathias Klaus - Angiologie - Hamburg

Prof. Dr. med. Dr. h.c.
Mathias Klaus

Konsultant, Sektionsleiter Neuroradiologie