Urologie & Prostata - Medizinische Expertensuche und Informationen

Männermedizin Spezialisten

Hier finden Sie ausgesuchte medizinische Experten und Spezialisten in Kliniken und Praxen für die Diagnose, Behandlung, Operation und Rehabilitation im Bereich Urologie & Prostataerkrankungen in der Schweiz. Alle gelisteten Ärzte sind Spezialisten auf ihrem Gebiet und wurden nach strengen Richtlinien für Sie handverlesen ausgewählt.

Medizinische Experten für folgende Fachkategorien im Bereich Urologie & Prostataerkrankungen finden

BeckenbodenKinderurologieProstatakrebsStrahlentherapie | RadioonkologieUrologie

Spezialisten für folgende Behandlungsschwerpunkte finden

AÄBCDEFGHIJKLMNOÖPQRSTUÜVWXYZ9
A
B
C
E
G
H
I
K
L
N
O
P
R
S
T
V

Allgemeine Informationen zum Bereich Urologie und Prostata

Die Urologie beschäftigt sich mit der Diagnose und Behandlung von Erkrankungen der männlichen Geschlechtsorgane sowie der männlichen und weiblichen Harnorgane. Sie ist somit nicht, wie oftmals angenommen, eine reine Männermedizin. Denn urologische Erkrankungen der Harnorgane können sowohl bei Männern als auch bei Frauen vorkommen.

Zu den Geschlechtsorganen des Mannes gehören die Hoden und Nebenhoden, die Samenleiter und Samenblase sowie der Penis und die Prostata. Bei den Harnorganen, sprich den harnbildenden und harnableitenden Organen, handelt es sich um die Harnleiter, die Harnblase und die Harnröhre sowie die Nieren. Die Gesamtheit der Geschlechts- und Harnorgane wird auch als Urogenitaltrakt oder Urogenitalsystem bezeichnet.

Medizinische Spezialisten für urologische Erkrankungen

Zu den in der Urologie häufig zu behandelnden Erkrankungen der männlichen Geschlechtsorgane gehören unter anderem Erektionsstörungen, die gutartige Prostatavergrösserung sowie Tumorerkrankungen wie Hodenkrebs und Prostatakrebs. Prostatakrebs stellt dabei eine der häufigsten Krebserkrankungen des Mannes dar.

Häufige Erkrankungen der harnbildenden und harnableitenden Organe sind beispielsweise Harnwegsinfekte, Blasenkrebs, Nierensteine und Harnsteine sowie die Blasenschwäche und alle Formen der Inkontinenz, etwa die Harninkontinenz und die Stuhlinkontinenz.

Für die Behandlung urologischer Erkrankungen ist in der Regel ein Urologe, offiziell auch Facharzt für Urologie genannt, zuständig. Dabei handelt es sich um einen Spezialisten für Erkrankungen der harnbildenden und harnableitenden Organe bei Mann und Frau sowie für Erkrankungen der männlichen Geschlechtsorgane, der eine entsprechende Facharztausbildung absolviert hat.

Das Fachgebiet der Urologie und Spezialisten für Prostatakrebs

Für die Vorsorge und Diagnose urologischer Erkrankungen des männlichen Urogenitaltrakts und der weiblichen Harnorgane stehen den Urologie-Experten eine Vielzahl verschiedener Vorsorge- und Untersuchungsmethoden zur Verfügung. Hierzu gehören beispielsweise die Spiegelung der Blase, die Prostatabiopsie sowie Ultraschall- und Röntgenuntersuchungen der Geschlechts- und Harnorgane.

Das therapeutische Leistungsspektrum der Urologie umfasst sowohl konservative als auch operative Behandlungsmethoden. So gehören beispielsweise die Prostatektomie (Entfernung der Prostata), die Transurethrale Resektion der Prostata (TURP) und die Laserresektion der Prostata zu den Behandlungsmethoden, die bei gutartigen und bösartigen Prostataerkrankungen zum Einsatz kommen. Erkrankungen der Harnorgane können unter anderem operativ durch einen künstlichen Blasenausgang (Urostoma), einen künstlichen Schliessmuskel (artifizieller Sphinkter) oder eine Zystektomie (Entfernung der Harnblase) behandelt werden.

Prostatakrebs-Experten sind Urologen, die auf die Erkennung und Behandlung von Prostatakrebs, auch Prostatakarzinom genannt, spezialisiert sind. Die Behandlung von Prostatakrebs, sprich einem bösartigen Tumor an der Prostata, kann unter anderem mittels operativer Totalentfernung (radikale Prostatektomie), Brachytherapie, Seed-Implantation oder Prostataresektion erfolgen. Die Entfernung des Prostatakarzinoms ist dabei entweder im Rahmen eines offenen chirurgischen Eingriffs oder als minimal-invasive Operation, z.B. DaVinci-Operation, möglich.

Teildisziplinen der Urologie

Die urologische Onkologie stellt eine Teildisziplin der Urologie dar. Urologische Onkologen sind Fachärzte für Urologie, die auf die Behandlung von Krebserkrankungen des Urogenitaltraktes wie Hodenkrebs, Blasenkrebs, Prostatakrebs und Peniskrebs spezialisiert sind.

Die Behandlung von bösartigen Krebserkrankungen des Urogenitaltraktes wie Prostatakrebs oder Hodenkrebs kann dabei auch durch Experten für Strahlentherapie / Radioonkologie erfolgen, da die Strahlentherapie neben der Krebsoperation und der Chemotherapie zu den wichtigsten Säulen der Krebstherapie gehört. Experten für Strahlentherapie und Radioonkologie setzen zur Behandlung urogenitaler Krebserkrankungen unter anderem Behandlungsmethoden wie die Radiotherapie, die Stereotaxie, die Protonentherapie, die Brachytherapie, die Röntgenreizbestrahlung, die Intensitätsmodulierte Strahlentherapie (IMRT) oder die Radiochemotherapie ein.