Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Gastroenterologie bei Kindern
  • Neonatologische/pädiatrische Intensivmedizin
  • Behandlung Stoffwechselerkrankungen
  • Plasmapherese bei neurologischen Erkrankungen
  • Lebertransplantation - Vor- und Nachbehandlung
  • Nierentransplantation - Vor- und Nachbehandlung

Wir über uns

In der Klinik für Kinderheilkunde II des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin werden schwerpunktmässig Erkrankungen der Nieren und des Harntraktes, der Leber und des Intestinaltraktes sowie Hormonstörungen im Kindes- und Jugendalter sowohl ambulant als auch stationär behandelt.

Die Kindernephrologie ist eines der grössten kindernephrologischen Zentren in Deutschland und betreut Patienten mit allen angeborenen, genetisch bedingten sowie erworbenen Erkrankungen der Nieren und der ableitenden Harnwege einschliesslich der Blase.

Das Spektrum umfasst insbesondere Fehlbildungen, entzündliche Nierenerkrankungen, Glomerulopathien und Nephrosen bis hin zur  Behandlung der chronischen Niereninsuffizienz und der arteriellen Hypertonie.

Die Nierenersatztherapie umfasst sämtliche Verfahren der Dialyse (Bauchfell und Hämodialyse, Plasmaseparation) für das gesamte Kindes- und Jugendalter. Einen besonderen Schwerpunkt bildet dabei die Nierentransplantation.
Kindernierentransplantation
Lebend- und verstorbenen Nierenspende, präemptive Transplantation.

Die Kindergastroenterologie betreut Patienten mit allen angeborenen oder erworbenen Erkrankungen der Leber und des Verdauungstraktes. Das Spektrum reicht von Ernährungsstörungen über akute und chronische Darmerkrankungen bis hin zu Stoffwechselerkrankungen und Entzündungen der Leber (Hepatitis).
Für Kinder mit akutem und chronischem Leberversagen werden sämtliche Entgiftungsverfahren (Plasmapherese, MARS [Leberdialyse]) einschliesslich der Lebertransplantation jederzeit vorgehalten (Leberlebendspende, verstorbene Leberspende, Teillebertransplantation).

Die Kinder- und Jugendendokrinologie und -diabetologie diagnostiziert und behandelt alle angeborenen oder erworbenen Störungen des Hormonhaushaltes (u.a. Schilddrüsenerkrankungen, Wachstumsstörungen, Geschlechtshormonstörungen, Erkrankungen der Nebennieren einschliesslich des adrenogenitalen Syndroms, Diabetes mellitus, Prader-Willi-Syndrom) in unserer überregional tätigen Kinderhormonambulanz.

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • Laboruntersuchungen
  • Sämtliche Funktionsteste der Niere, Leber und der endokrinen Drüsen
  • Ultraschall, Dopplersonographie
  • Interventionelle Sonographie
  • Bildgebende Verfahren (Röntgen, Computertomographie, Magnet-Resonanz-Tomographie, Angiographie)
  • Szintigraphische Verfahren
  • Sämtliche interventionelle Endoskopieverfahren für alle Altersgruppen
  • Blasenfunktionsprüfung
  • Leber- und Nierenbiopsien

Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Behandlung aller Erkrankungen der Niere und des Harntraktes
  • Harninkontinenz
  • Behandlung der arteriellen Hypertonie
  • Präoperative Vorbereitung und postoperative Therapie bei Operationen am Harntrakt, Lebertransplantation, Nierentransplantation und kombinierte Leber- und Nierentransplantationen (in Kooperation mit der Klinik für Transplantationschirurgie)
  • Neonatologische/pädiatrische Intensivmedizin
  • Neugeborenenscreening (Hypothyreose, Adrenogenitales Syndrom)
  • Erkrankungen des Magen-Darmtraktes, der Leber, der Galle und des Pankreas, der endokrinen Drüsen, Stoffwechselerkrankungen, akutes Leberversagen
  • Plasmapherese bei neurologischen Erkrankungen
  • Pädiatrische Psychologie

Besondere Angebote / Service / Zimmer

  • Aufenthaltsräume - Spielbereich im Wintergarten
  • Mutter-Kind-Zimmer
  • Abgetrennter Still- und Wickelbereich, Babywanne
  • Bibliothek im Spielbereich
  • Kindgerechte Verpflegung
  • Pädagogisches Leistungsangebot - Schule
Leading Medicine Guide

Ausgesuchter Experte im Fachbereich Kindernephrologie

Spezielle Krankheiten

  • Nierenerkrankungen
  • Erkrankungen und Fehlbildungen des Harntraktes
  • Harninkontinenz
  • Behandlung der arteriellen Hypertonie
  • Diabetes bei Kindern
  • Adrenogenitales Syndrom

Anfahrt

Flughäfen in der Nähe

  • Flughafen Düsseldorf27 km – ca. 25 Minuten
  • Flughafen Essen Mülheim7 km – ca. 15 Minuten

Weitere Ärzte

PD Dr. med.
Udo Vester

Leitender Oberarzt Nephrologie

PD Dr. med.
Rainer Büscher

Oberarzt, Leiter der Kinderdialyse

Prof. Dr. med.
Anne-Margret Wingen

Oberärztin Nephrologische Ambulanz

Prof. Dr. med.
Patrick Gerner

Leitender Oberarzt Gastroenterologie

Prof. Dr. med.
Berthold P. Hauffa

Leitender Oberarzt Endokrinologie/ Diabetologie