Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung
  • Navigierte Knie- und Hüftendoprothetik
  • Hüft-TEP
  • Knie-TEP
  • Minimal-invasive Hüftchirurgie - AMIS Methode seit 2008
  • Revisionsendoprothetik

Wir über uns

In der Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie arbeiten unter der Leitung von Dr. W. Hauck 4 Oberärzte und 7 Assistenzärzte, von denen 6 Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie sind. Jährlich werden rund 6500 Patienten behandelt, davon 2500 stationär.

Therapieschwerpunkte sind die Endoprothetik von Hüfte und Knie mit etwa 600 Eingriffen pro Jahr sowie die endoskopischen Gelenkoperationen und die Behandlung von Bandscheiben- und Wirbelsäulenerkrankungen. Daneben werden zahlreiche Eingriffe bei Knochen- und Gelenkverletzungen sowie bei Fussdeformitäten durchgeführt.

Die postoperative Behandlung wird von der hauseigenen Abteilung für Physiotherapie, die 14 Mitarbeiter hat, und die ebenfalls von Dr. Hauck geleitet wird, übernommen. Ein Bewegungsbad komplettiert das Angebot der Abteilung. An das Krankenhaus angeschlossen ist ein ambulantes Rehazentrum (ZAR), das zusammen mit der Fa. Nanz Medico betrieben wird. Die räumliche Nähe und der enge Kontakt zu den dortigen Mitarbeitern kommt den Patienten und ihrer Rehabilitation zu gute.

Besonderer Wert wird auf die Anwendung von minimal invasiven Verfahren, insbesondere in der Hüftendoprothetik, gelegt. Mit der AMIS-Methode besteht mittlerweile eine achtjährige Erfahrung. Immer werden vor dem endoprothertischen Ersatz die Möglichkeiten der Erhaltung eines Gelenkes geprüft und wo möglich umgesetzt. In der Knieendoprothetik wird zu 100% ein Navigationssystem eingesetzt, eine Methode der OP-Steuerung und Kontrolle, von der wir absolut überzeugt sind, weil sie eine unvergleichliche Genauigkeit gewährleistet.

Wir arbeiten in der Endoprothetik übrigens zu 95 Prozent ohne Knochenzement also zementfrei. Verwendet werden nur Implantate namhafter Hersteller, die sich über Jahre im Einsatz bewährt haben und die in unterschiedlichen Grössen und Längen, also auch als sog. Kurzschäfte zur Verfügung stehen. Ähnlich zurückhaltend ist der Umgang mit Bandscheibenoperationen, die nur durchgeführt werden, wenn wirklich alle konservativen Behandlungsoptionen eingesetzt wurden. Katheterverfahren und periradikuläre Infiltrationen (PRT) unter Durchleuchtung und CT spielen hierbei eine grosse Rolle.

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • Knochendichtemessplatz
  • Ultraschall
  • Röntgen
  • MRT und CT

Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Konservative Therapieverfahren
  • Röntgengestützte Infiltrationsbehandlungen von Gelenken und der Wirbelsäule
  • Manuelle Therapie/Chirotherapie, Osteopathie, Akupunktur, Physiotheapie, Krankengymnastik, balneophysikalische Massnahmen, Bewegungsbad, Reha-Zentrum, Stosswellentherapie, Osteologische Erkrankungen, multimodale Schmerztherapie
  • Operative Behandlung von Fussdeformitäten, Schultererkrankungen, Wirbelsäulen- und Bandscheibenerkrankungen, endoskopische Operationen an allen grossen Gelenken, wachstumslenkende Eingriffe bei Kindern, Achsenkorrekturen an der unteren Extremität, ambulante Operationen, Traumatologie am Bewegungsapparat

Besondere Angebote / Service / Zimmer

  • 1-Bett-, 2-Bett-Zimmer
  • W-Lan
  • Klimatisierung der Zimmer
  • Kühlschrank und Safe im Zimmer
Leading Medicine Guide

Ausgesuchter Experte im Fachbereich Endoprothetik

Spezielle Krankheiten

  • Coxarthrose: Arthrose Hüftgelenk
  • Gonarthrose: Arthrose Kniegelenk
  • Prothesenlockerung Hüfte und Knie
  • Protheseninfektion Hüfte und Knie
  • Revisionsendoprothetik Hüfte und Knie
  • AMIS - Hüftchirurgie
  • Hüftkopfnekrose
  • Morbus Ahlbäck

Anfahrt

Flughäfen in der Nähe

  • Flughafen Frankfurt am Main125 km
  • Flughafen Saarbrücken35 km

Bahnhöfe in der Nähe

  • Bahnhof Mannheim80 km
  • Bahnhof Kaiserslautern20 km

Weitere Ärzte

Dr. med.
Dieter Wrede

Leitender Oberarzt


Andreas Pfeiffer

Oberarzt


Viktor Balzer

Oberarzt

Dr. med.
Sascha Schläger

Oberarzt