Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Katheterbehandlung bei Durchblutungsstörungen
  • Radiofrequenz- und Laserkatheterbehandlung bei Krampfadern
  • Gefässoperationen
  • Stripping Operationen
  • Bypassoperationen
  • Duplexsonographie von Venen

Wir über uns

Die Experten für Angiologie in München Prof. Rauh, Dr. Tepohl und Frau Dr. Mager bilden das Expertenteam des Gefässzentrums Promenadeplatz in München. In dieser Spezialeinrichtung für Angiologie behandeln die Experten Prof. Rauh, Dr. Tepohl und Dr. Mager sämtliche Gefässerkrankungen, also die von Venen- und Arterien.
Dabei behandeln die Angiologie-Experten insbesondere die periphere arterielle Verschlusskrankheit (PAVK), Embolien (Gerinnselbildungen), entzündliche Gefässerkrankungen (Vaskulitiden) und das Krampfaderleiden (Varikosis). Ausserdem Venenthrombosen und oberflächliche Venenentzündungen (Thrombophlebitis).
Um diese speziellen Krankheiten behandeln zu können, nutzen die Angiologie-Experten in München Prof. Rauh, Dr. Tepohl und Dr. Mager spezielle Verfahren zu denen zum Beispiel die Katheterbehandlung bei Durchblutungsstörungen, die Radiofrequenz- und Laserkatheterbehandlung bei Krampfadern, Gefässoperationen und Stripping Operationen gehören. Ausserdem führen die Experten für Angiologie in München Bypassoperationen durch.
Das Gefässzentrum der Experten für Angiologie liegt in München am Promenadeplatz. Dort arbeiten Prof. Rauh, Dr. Tepohl und Dr. Mager auf dem neuesten Stand der Wissenschaft um die Patientinnen und Patienten möglichst schonend behandeln zu können. Zu diesem Zweck bevorzugen die Experten nicht-invasive Untersuchungsmethoden und minimal-invasive Behandlungsverfahren. Zu den minimal-invasiven zählen sogenannte Kathetereingriffe, die in den meisten Fällen ambulant durchgeführt werden können.

Die Experten für Angiologie operieren Arterien an einem dafür ausgestatteten Katheterplatz in der Klinik. Für Eingriffe an den Venen wiederum steht den Angiologie-Experten ein OP-Raum in der Praxis zur Verfügung.

Dabei arbeitet das Gefässzentrum am Promenadeplatz München nach einem medizinischen Qualitätsmanagementsystem und ist nach DIN EN ISO 9001:2000 zertifiziert. Zusätzlich hat die Landesärztekammer Bayern den Angiologie-Experten die Weiterbildungsbefugnis sowohl für Angiologie und Gefässmedizin, als auch für Phlebologie und Venenheilkunde erteilt.
Unter der Angiologie und Gefässmedizin versteht man den Bereich der Inneren Medizin, in dem die Erkennung und Behandlung von Gefässerkrankungen behandelt wird. Dabei werden Krankheitsbilder wie Erkrankungen des wegführenden Gefässsystems vom Herzen (Schlagadern/Arterien) sowie des hinführenden Gefässsystems zum Herzen (Venen, Lymphgefässe) behandelt.
Die Experten für Angiologie in München behandeln Erkrankungen der Arterien, bei denen es sich in über 90 Prozent der Fälle um Arteriosklerose handelt. Diese Erkrankung kann zur Ausbildung von Wandablagerungen (Plaques), Engstellen (Stenosen) oder Verschlüssen führen. Bei Arterienerkrankungen sind für die Experten für Angiologie nachfolgende Krankheiten von besonderer Relevanz hinsichtlich der Häufigkeit und klinischer Folgen : die periphere arterielle Verschlusskrankheit (PAVK) der Becken- und Beinarterien, Engstellen der Halsschlagadern (Arteria carotis), Engstellen der Nierenarterien und Eingeweidearterien (Mesenterialgefässe) sowie koronare Herzerkrankungen.
Desweiteren behandeln die Experten für Angiologie in München Aneurysmen (Ausweitungen), Embolien (Gerinselbildungen mit Verschleppung in kleinere Gefässe), Gefässmissbildungen und entzündliche Gefässerkrankungen (Vaskulitiden), die alle ebenfalls das arterielle Gefässstromgebiet betreffen.
Bei den Venenerkrankungen, die von den Angiologie-Experten Prof. Rauh, Dr. Tepohl und Dr. Mager in München behandelt werden, handelt es sich zum Beispiel um Krampfaderleiden (Varikosis), die Schwäche des oberflächlichen Venensystems mit unterschiedlichen Ausprägungsformen, chronisch venöse Insuffizienz (Schwäche des tiefen Venensystems), Venenthrombose mit möglicher Folge eines postthrombotischen Syndroms, das offene Bein (Ulcus) oder die Lungenembolie und die oberflächliche Venenentzündung (Thrombophlebitis).

Ausserdem behandeln die Angiologie-Experten in München Erkrankungen des Lymphsystems, die sich meistens als sogenanntes Lymphödem darstellen. Dies kann die Folge einer vererbten Schwäche, der Nichtanlage von Lymphbahnen oder einer erworbenen Schädigung des Lymphabflusses sein.

Auch funktionelle Durchblutungsstörungen, die Folge einer fehlerhaften Steuerung des Gefässsystems durch die Nerven sind und sich ohne strukturellen Gefässschaden darstellen, werden durch die Experten für Angiologie in München behandelt.

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • Klinische Untersuchung
  • Farbkodierte Duplexsonographie
  • Dopplerdrucke
  • Laufband
  • Puls-Oszillographie
  • Kapillar-Mikroskopie
  • Venen-Verschluss-Plethysmographie
  • Lichtreflexions-Rheographie
  • Angiographie
  • EKG
  • Echokardiographie
Leading Medicine Guide

Ausgesuchter Experte im Fachbereich Angiologie

Spezielle Krankheiten

  • Periphere arterielle Verschlusskrankheit (PAVK)
  • Embolien (Gerinnselbildungen)
  • Entzündliche Gefässerkrankungen (Vaskulitiden)
  • Krampfaderleiden (Varikosis)
  • Venenthrombosen
  • oberflächliche Venenentzündungen (Thrombophlebitis)

Anfahrt